Eberhard Klein

ist evangelischer Pfarrer und Geschäftsführer der jugend – kultur - kirche sankt peter gGmbH und Service GmbH, Frankfurt.

Wirklich GUT kenne ich Frankfurt (noch nicht), ich lebe nicht in dieser faszinierenden Stadt, aber ich arbeite hier gerne: mitten in der City, zwischen Bleichstraße und Stephanstraße, steht auf einem Plateau in einem Park, dem Alten Petersfriedhof, sankt peter: die jugend-kultur-kirche. Das, so finde ich, ist GUT für die Stadt und die Region Rhein-Main, weil sankt peter Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 25 Jahren, unabhängig von ihrer sozialen, ethnischen und religiösen Herkunft oder sexuellen Orientierung, GUTE Jugendkultur-Angebote macht.

sankt peter ist ein Ort kultureller Teilhabe und Partizipation für Jugendliche aus allen Kulturen. sankt peter ist bekannt und GUT nicht nur für besondere Kulturprojekte- und –programme, sondern auch für hochwertige und qualifizierte kulturelle Jugendbildung, orientiert an Interessen und Trends der Jugendgeneration. sankt peter ist als „junge Kirche für junge Menschen“ auch deswegen GUT, weil in einem jugendgemäßen Raum junge Menschen aktuelle religiöse Ausdrucksweisen zur eigenen Werteorientierung für sich selbst erproben können.

VIELE GUTE Menschen, Institutionen, Unternehmen, Organisationen – die auch sankt peter GUT finden und unterstützen, habe ich in Frankfurt kennengelernt, die mit viel eigener LUST AUF GUTES, mit eigenen Ideen, Impulsen, Inszenierungen. Innovationen GUTES initiieren, gestalten, bewegen.

Thomas Feicht ist so ein GUT-Gestalter, das von ihm initiierte INSTANT Magazin Special Nr. 65 hat schon vor einigen Jahren sankt peter gelobt und unterstützt.

Gerne mache ich mich für die ROC-Kampagne stark und empfehle weitere GUTE lobend, die auch sankt peter gut finden und unterstützen.