Farideh Diehl – Fotografie

Bankfurt, Krankfurt, Main (-möchte-gern-) hatten, Außen hui, Innen Pfui, Tja die Spitznamen, welche Frankfurt im Laufe meines Lebens zuteil wurden, schmeicheln meiner Geburtsstadt nicht unbedingt und entbehren leider nicht jeder Grundlage. Doch die Zeit heilt nicht nur Wunden, sondern vermag es bisweilen auch Wandel zu bewirken; So kann ich heute, nach 28 Jahren lieben, lachen, leiden und lamentieren behaupten: ich bin stolz Frankfurterin zu sein. Diese Verbundenheit erforderte jedoch Ausdauer und Einlassung und siehe da: Frankfurt hat mir meinen Einsatz gedankt - denn in diesem Punkt ist Frankfurt konsequent: Arbeitseinsatz wird anerkannt, er ist hier Motor. Die Erkenntnis, dass dieser nicht von Finanzmitteln allein angetrieben wird, sondern Menschen mit Mut, Träumen, Ideen, Inspiration und Kreativität benötigt, um uns in ein Morgen mit Perspektiven zu transportieren, scheint verstanden worden zu sein und so möchte ich folgenden Machern und Menschen für ihren Teil vom Frankfurts-Seele-Sein danken: