Götz Wörner, 
Begründer des Kultur für ALLE e.V.

„Kultur ist alles, was der Mensch gestaltend schafft – niemanden darf man davon ausschließen. Denn: Kultur ist inklusiv, nicht exklusiv“.

Das ist mein Credo mit dem ich den Kulturpass in Frankfurt erfunden und etabliert habe. In Frankfurt am Main leben über 80.000 Menschen an der Armutsgrenze und könnten sich ohne den Kulturpass die Teilhabe an Kultur nicht mehr leisten. Fast 200 Veranstalter und Museen von Oper bis Dippemess, vom Städelmuseum bis zum Gläschen Wein heißen Kulturpass – InhaberInnen bereits zum Eintrittspreis von einem Euro (Kinder die Hälfte) willkommen. Wir kommunizieren unsere Angebote über unser Internet-Portal kulturpass.net auf dem wir auch immer mehr online-Angebote integrieren. 
Da ist die Anthologie der Stadtschreiber von Bergen, über 500 kostenlose Hörbücher, der live-stream von hr 2-Kultur, eine virtuelle Galerie. Denn die Kultur für ALLE – Idee ist nicht nur karitativ gedacht, sondern im besten Sinne auch aufklärerisch, was meint, dass wir die Menschen, deren kulturelles Recht und Interesse wir vertreten möchten, auch an die vielen Aspekte gelebter Kultur heranführen. Was passt da besser dazu als durch LUST AUF GUT, das man bei uns kostenlos lesen kann, den Menschen, die in tristen Verhältnissen leben müssen und in Ihrem Tagesablauf oft nur gegen Wände rennen, Lust auf Gutes zu machen. Denn: Kultur durchdringt alle Lebensbereiche, Kultur ist Motor für gesellschaftliche Entwicklungen, Kultur setzt Impulse für Veränderungen, lässt Menschen teilhaben, fordert sie heraus und ermutigt!

Foto: Nina Siber