Martin Schul, 
Arclinea Frankfurt

Italien ist für mich Lebensqualität, Wohn-Kultur, Design, guter Geschmack – „La dolce vita“.
Soweit vorab, denn da sind wir bestimmt schnell einer Meinung.
Und zu Italien gehört einfach die gute Küche. In doppeltem Sinne.
Dort – und inzwischen hier auch – ist die Küche eigentlich der wichtigste Raum im Haus. 
Sie ist Lebensraum, Familientreffpunkt und am Ende eines schönen Abends treffen sich dort alle Freunde.
Und keiner will gehen – Sie kennen das.
Denn nirgendwo sonst werden alle Sinne angesprochen. 
Das wird es wohl sein.
Und das ist einfach gut und schön so.

Konsequent präsentiere und plane ich nun seit 10 Jahren ganz individuell italienische Küchen der Marke Arclinea auf der Berliner Straße. Das passt perfekt.

Denn mein Beruf ist auch meine Leidenschaft, denn ich verkaufe
nicht nur Küchen, ich koche auch sehr gerne darin (und gut, wie Mann so hört). 

Aus Überzeugung achte ich auf Qualität: Nur, wenn man Gutes hineingibt, kommt auch Gutes heraus. Daher kaufe ich ausschließlich bei Erzeugern oder Einzelhändlern, die selbst Wert auf das Gute legen, bei denen noch eine Einkaufs-Kultur herrscht: Ich kann probieren und kaufe nur die Mengen, die ich auch benötige. Also bin ich auch Fürsprecher für die, die es gut meinen: Mit der Qualität der Ware, dem freundlichen Service – die einfach nur gute Arbeit leisten.


Foto: Alexander Beck