Mike Raven

… gut ist, was Gutes hervorbringt. Am Ende ist es die Summe der guten Dinge, Taten und Erlebnisse, die ein gelingendes Leben ausmacht. Der Begriff des Guten hat für mich viel mit Wirkung zu tun. Wirklich gut kann aus meiner Sicht nur sein, was Gutes bewirkt oder hervorbringt. Insofern sind es die guten Worte, Taten, Dinge, Schöpfungen und Leistungen, die nicht für sich stehen und rufen: „Seht her, wie toll ich bin“, sondern die, die mit Ihrer Umgebung in Beziehung treten und Resonanz erzeugen. Und weil „Umgebung“ letztlich immer Menschen meint, ist Gutes also am Ende subjektiv. Es wird erst gut durch die Wahrnehmung, die es bei dem hervorruft, der es sieht, hört, anfasst, erlebt oder bewundert. Dessen Leben dadurch bereichert wird. 
Mir ist wichtig, dass es einen Raum gibt, in dem Gutes sich verbindet und verbündet, eine Verortung erfährt. Die Republic of Culture ist ein solcher - wenn auch virtueller - Ort, und es ist mir eine Ehre, für Hanau Botschafter dieser Republik zu sein.

Mein Anliegen ist, das viele Gute, das es in Hanau und Umgebung gibt, sichtbar zu machen und zu verbreiten unter denen, die das zu schätzen wissen und danach suchen. Gleichgesinnte zu finden und zu verbinden.