Bürgerinstitut

Soziales Engagement in Frankfurt

Professionelle Hilfe und Beratung bei vielen Fragen, die mit dem Älterwerden verbunden sind, sowie unzählige Möglichkeiten zum bürgerschaftlichen Engagement: Beides finden Sie im Bürgerinstitut im Rothschildpark. Vor 115 Jahren von sozial engagierten Unternehmern im Umkreis von Wilhelm Merton unter dem Namen „Centrale für private Fürsorge“ gegründet, hat diese traditionsreiche Frankfurter Bürgerinitiative in der Rechtsform eines Vereins stets dazu beigetragen, mit der Übernahme von Verantwortung für jene, denen es schlechter geht, den jeweils drängenden sozialen Problemen zu begegnen.

Neben der allgemeinen Beratung von Senioren sowie der Wohnberatung im Alter bietet das Bürgerinstitut professionelle Auskunft und praktische Hilfe für Fragen der gesetzlichen Betreuung, für Demenzkranke sowie die Lebensbegleitung bis zum Tod. Darüber hinaus unterhält das Bürgerinstitut mit dem BüroAktiv eine kompetente Freiwilligenagentur, die mit einer Vielzahl von Kooperationspartnern vernetzt ist und auch Unternehmen bei Firmenengagements berät.

Etwa 350 Freiwillige, von Schülern bis Rentnern, im Berufsleben Stehende und Arbeitslose engagieren sich gegenwärtig regelmäßig für die zahlreichen, im BüroAktiv eingehenden Anfragen für ehrenamtliche Unterstützung. Daneben bietet der jährlich vom Bürgerinstitut organisierte Freiwilligentag Gelegenheit, sich kurzzeitig bei einer von nahezu 30 gemeinnützigen Institutionen zu engagieren. Einzelne Arbeitsbereiche des Bürgerinstituts, wie „Kinder hören Märchen“, „Lesefreuden“ oder „Sicherheitsberatung“ werden von kompetenten und geschulten Ehrenamtlichen in Eigenverantwortung durchgeführt. Im Rahmen des  Arbeitsbereichs "Jung und freiwillig" unterstützen ehrenamtlich tätige "JobProfis" in Trainings-Workshops benachteiligte Jugendliche bei der Berufsorientierung bis zur Vorbereitung auf Bewerbungsgespräche.

Der Seniorenbegegnungsstätte Treffpunkt Rothschildpark bietet in den Räumen des Bürgerinstituts vielfältige Möglichkeiten des Austauschs und der Begegnung mit anderen. Dazu gehören u.a. Lesungen, Vorträge, gemeinsames Singen, Spielen, Tanzen und Ausflüge.   

Geschäftführerin: Petra Becher

Bürgerinstitut – soziales Engagement in Frankfurt wird empfohlen von:

  • Götz Wörner –  Begründer 'Kultur für ALLE'
  • Thomas Feicht –  Gestalter, Lober und Vernetzer

Kultur-Tags

Beratung, Förderung & Jugend