Ligne Roset

Über 140 Jahre Savoir Faire und Erfahrung

Erst Spazierstöcke und Regenschirme. Dann Möbel. Und mit ihnen weltweiter Erfolg.  Die lange Firmengeschichte beginnt im Jahre 1860 und ist heute noch lange nicht zu Ende. Nach Antoine, Emile und Jean stehen seit vielen Jahren Pierre und Michel  Roset an der Spitze des Unternehmens. Die Geschichte von Roset ist eine Geschichte, die geprägt  ist von Ausdauer, dem Gespür für neue Strömungen sowie dem Sinn für Schönheit und Lebensart.

1860 ist das Entstehungsjahr von Ligne Roset... Als sich Antoine Roset, der Urgroßvater der heutigen Firmenbesitzer in Montagnieu niederläßt, findet er ideale Voraussetzungen für seinen holzverarbeitenden Betrieb vor: Die nahegelegenen Buchenwälder der Chartreuse de Portes liefern genügend Rohmaterial für seine Produkte, und der kleine Fluß Brivaz besitzt ausreichend Kraft, um die Schaufelräder der anliegenden Sägewerke in ständiger Bewegung zu halten. In den ersten Jahren beschränkt sich die Firma darauf, Spazierstöcke und Holzgriffe für Regenschirme zu fertigen. Doch die Zeiten ändern sich : Der kleine handwerkliche Betrieb mausert sich allmählich zu einem Unternehmen, das Möbel - vor allem Stilmöbel - herstellt.

1936 produziert Roset seine ersten gepolsterten Möbel, und ab 1946 widmet man sich verstärkt dem modernen Sitzmöbel-und Objektbedarf.

In der Nachkriegszeit sind die Krankenhäuser, Gymnasien und Universitäten Frankreiches geprägt von der Marke Roset. Ohne Frage verdanken auch die Möbel für den Wohnbereich diesem Umstand einiges an innovativer Entwicklung.

Am 19. März 1946 gründen Emile Roset und sein Sohn Jean die "Veuve A. Roset S.A.R.L.". Beinahe zwanzig Jahre später beginnt Roset mit einer Firmenpolitik, wie sie die beiden Brüder Pierre und Michel auch heute noch verfolgen: Fertigung von Polster-und Systemmöbeln mit anspruchsvollem Design unter Berücksichtigung neuester Technologie. 1967 wird die erste Vertretung im deutschsprachigen Raum gegründet. Ein Jahr später kommt das erste Sitzmöbel aus Vollschaum auf den Markt - und wird weltweit zur absoluten Sensation! 1973 entsteht die Marke ligne roset - mit ersten Exklusivgeschäften in 25 Ländern und auf fünf Kontinenten. Die Fertigung muß erweitert werden, um der großen internationalen Nachfrage gerecht werden zu können. Mittlerweile produziert ligne roset in sechs Produktionsstätten östlich von Lyon. Gemeinsam mit anderen Unternehmen erzielt man technische Fortschritte, die unmittelbar der Qualität zugute kommen. Doch wird die Technik niemals auf Kosten der Gestaltung realisiert. Immer ist man bestrebt, die optimale Symbiose aus beidem-Form und Funktion- zu erzielen. Dass dieses behutsame Miteinander gelingt, beweist die große internationale Nachfrage.

Ligne Roset - das ist die Kollektion einer der erfolgreichsten Herstellermarken auf dem deutschensprachigen Markt. Sie ist seit Jahren kontinuierlich in Tiefe und Breite gewachsen und umfasst nun ein komplettes Programm von Sitzmöbeln, Betten, Ess- und Couchtischen, Schränken, Teppichen, Accessoires und Leuchten.

Ligne Roset versteht es, gemeinsam mit Architekten und Designern Einrichtungskonzepte zu entwickeln, die am Puls der Zeit liegen und oft genug Trends setzen. Die Linien sind klar, die Verarbeitung sauber, dabei strahlen die Produkte Wärme und Lebensgefühl aus.

Besonders fruchtbar ist die Zusammenarbeit mit den bekannten Designern Peter Maly aus Hamburg, Didier Gomez, Inga Sempé, den Brüdern Bouroullec aus Paris, Pierre Paulin und mit Philippe Nigro. Sie haben viele heute bekannte Erfolge der Marke entworfen, so  z.B. das PETER MALY BETT, die Sitzmöbelprogramme NILS oder MALHOUN von Didier Gomez,  Sofa und Bett RUCHE von Inga Sempé, den Sessel FACETT und das Sofa PLOUM der Brüder Bouroullec, Sessel und Sofa PUMPKIN sowie ELYSEE von Pierre Paulin sowie das Sitzmöbelprogramm COSSE von Philippe Nigro.                                                                  

Die Kollektion wird über ausgesuchte Handelspartner vertrieben, die sich meistens voll auf Ligne Roset konzentrieren und die Marke exklusiv anbieten. Mit diesem in der Möbelbranche einmaligen Konzept erfährt die Marke seit Jahren eine außergewöhnliche Umsatzentwicklung.

Ligne Roset Mainz – Über 140 Jahre Savoir Faire und Erfahrung wird empfohlen von:

  • Christina Jonzyk-Seeliger – Diplom Designerin

Kultur-Tags

Design & Möbel & Licht