Agathe Paglia

PR-Beraterin und Redakteurin, Powerfrau und Rockröhre aus Tettnang

Als Redakteurin bin ich viel unterwegs, als Musikerin ebenso. Am Bodensee bin ich seit einem Jahrzehnt heimisch, seit Kurzem in Tettnang. Zwischen See und Allgäu lebt es sich wirklich gut und aussichtsreich – mitten in einem schier unerschöpflichen Natur- und Kulturangebot. Die Menschen am See sind bodenständig und doch weltläufig, sie sind verwurzelt, aber auch visionär. Ein großer Fundus für gute Geschichten, die noch geschrieben werden wollen. Gerne auch von mir. Fürsprecher bei LUST AUF GUT zu sein, darüber freue ich mich. Weil ich so den Scheinwerfer auf Menschen und Unternehmen richten darf, die das meiner Ansicht nach echt verdient haben.

Meine Empfehlungen

  • Bodenseefoto GalerieHagnau - Wer sich den Bodensee an die Wand hängen will, sollte Holger Spiering besuchen. Während er den See in allen Facetten fotografiert, ist seine Galeriepartnerin Katrin Zeidler auf Menschen und Tiere spezialisiert. Alles echte Hingucker.
  • dizi modeFriedrichshafen - Kleider von dizi sind Farbexplosionen, die Spaß machen. Einpacken, faltenfrei auspacken und anziehen: Perfekt – ob für Bühne, Business oder Bummel.
  • Feinkost MartinezFriedrichshafen - Wer Andalusien auf der Zunge spüren will, kommt an diesen Olivenpasten oder Kapernäpfeln nicht vorbei. Das Sortiment macht süchtig – und glücklich.
  • Genussmanufaktur AllgaierGaienhofen-Horn - Kräuterkraft in eine Tasche packen, das kann kaum jemand so lecker wie Nadine Allgaier. Ihre Maultaschen sind ein Gedicht. Und die Kräuter dafür wachsen in Fülle vor ihrer Haustüre.
  • Hopfengut No.20Tettnang - Bierspezialitäten zu kernigem Essen in musealem Ambiente genießen – sogar Weinliebhaber werden hier schwach.
  • Hotel + Gasthaus HirschenGaienhofen-Horn - Regionale Feinschmeckerküche, prima Wellnessangebot und ein wirklich gemütlicher Biergarten, in dem jeden Donnerstagabend von Juni bis September eine andere Band groovt.
  • Hotel + Restaurant MaierFischbach - Das neue Mekka für Slow-Food- und Weinliebhaber, die direkt am Tisch eine önologische Reise um den Bodensee machen können.
  • Kloster HegneAllensbach – Still sein im Kloster Hegne. Wer viel kommuniziert und singt, will und muss auch mal still sein dürfen: Ein Tag der Stille bei Schwester Edith hilft dabei, sich auf sich selbst und die wichtigen Dinge im Leben zu fokussieren.
  • Musikkneipe FliegerTettnang - Zweite Heimat vieler Musiker: Man tauscht sich aus, jammt gemeinsam und lauscht auch mal Kollegen, die in der Gilde ganz oben mitmischen – hautnah.
  • Petra Reinmöller . Public RelationsKonstanz – Die Nummer 1 am Bodensee, wenn es um Öffnetlichkeitsarbeit mit Schwerpunkt Tourismus geht.
  • Restaurant Blauer AffeLudwigshafen - Der direkte Seeblick fehlt dem hübschen Restaurant, aber Essen und Service machen das locker wett. Und in 100 Schritten ist der See erreicht – ideal für den Verdauungsspaziergang.
  • Wandern – von Überlingen nach SipplingenAm nördlichen Steilufer des Überlinger Sees spazieren, wenn der See erwacht und das Licht noch leicht gedimmt ist. So schickt man die Sinne ein paar Momente lang auf Kur.