Agnès Morales

Einrichtungsberaterin

Mitte der 90er-Jahre habe ich mich von Frankreich aus in Frankfurt niedergelassen. Ich habe gesehen, wie die Stadt sich über die Zeit entfaltet hat. Frankfurt ist eine gute Stadt, die von ihrer Vielfalt an Leuten, Museen, Künsten, Stadtteilen, Parks und ihrer Gastronomie lebt. Ich bin immer erstaunt, wie viel die Stadt zu bieten hat. Frankfurt ist jetzt meine zweite Heimat.

Durch meinen Beruf werde ich über neue Läden und Handwerker in Frankfurt auf dem Laufenden gehalten. Es ist ein Beruf, bei dem man neugierig bleiben muss. Nicht nur auf das, was woanders passiert, sondern auch darauf, wie und was früher gemacht wurde. Viele neue Sachen haben ihre Wurzeln in der Geschichte von ehemaligen Kunsthandwerken.

Die Welt der Raumgestaltung ist unendlich und faszinierend. Eine Welt, die schnell verwirrend werden kann. Ähnlich wie in der Kleidungsindustrie werden Trends rasant schnell überholt. Deswegen ist es für mich sehr wichtig, dass meine Kunden ihren eigenen Einrichtungsstil entwickeln. Denn im Gegensatz zu Trends ist Stil zeitlos und einzigartig.

Meine Empfehlungen

  • Bethmann ParkDie perfekte Salbe für die Seele. Ich freue mich schon auf die neu gestaltete Blumenpracht.
  • BürstenhausTolles Handwerk und gute Qualität; man bekommt sogar Lust, zu putzen!
  • Die Rote BarEine meiner ersten Adressen in Frankfurt und gleich verliebt. Die beste Bar-Atmosphäre ganz ohne Bling-Bling ... aber mit Stil!
  • Diehl & DiehlFür alle, die es klassisch, elegant, zeitlos mögen. Ein Muss in Frankfurt.
  • Farrow & BallMeet the experts in einer sehr angenehmen Atmosphäre.
  • Historisches MuseumWundervolle Architektur und sehr interessante Ausstellung über die Menschen, die Frankfurt gemacht haben.
  • Jazzkeller FrankfurtExzellente Konzerte in intimer Atmosphäre.
  • Kino im Deutschen Filminstitut FilmmuseumSehr gute Veranstaltungen, originale Fassungen, interessante Begegnungen und sehr gemütlicher Saal.
  • Künstlerhaus MousonturmGanz besonderes Sommerprogramm im Palmengarten!
  • LiebighausUm seine Kenntnisse der Mythologie aufzufrischen ... Anschließend hat man sich eine gemütliche Auszeit im Café verdient.
  • LohningerEin Klassiker für ein entspannendes und gutes Essen.
  • Mal Seh’n KinoFrankfurts bestes Filmtheater für unabhängiges Kino. Bei kühlem und regnerischem Wetter kann ich Stunden in dem kleinen, urigen Bistro verbringen.
  • Museum Angewandte KunstWenn man sich für Gestaltung, Möbel, Design und Gegenstände interessiert, kommt man aus dem Museum nicht raus.
  • NiewoGeheimadresse. Es ist für mich einfach das netteste Stadtteil- und Community-Bistro mit einem echten „je ne sais quoi“ !
  • Reining & Werth GenusshausWer Lust auf Gutes und Schönes hat, wird bedient!
  • See von HossegorHossegor/ Frankreich – Manchmal muss ich mich zurückziehen ... Der See, der Ozean, die schöne Basco-landaise-Architektur und die Pinienwälder ...
  • Wein DünkerGute Weine in einem authentischen Bernemischen Keller.
  • Weinhalle Frankfurt Genuss garantiert, sehr gute Weinmesse und Veranstaltungen.