Ali Rabbani

Creative Director, Costumer, Stylist

Für mich ist Wien die perfekte Mischung aus Kleinstadt und Metropole. Wien ist eine der wenigen Städte weltweit, in der ich mich im Wirrwarr der pulsierenden Hauptstadt verlieren kann und 5 Minuten später zufällig Freunden über den Weg laufe. Es ist nicht verwunderlich, dass Wien Jahr für Jahr mindestens unter den Top 3 der besten Städte der Welt rangiert und Aspekte wie Bildung, Sicherheit, Kunst und Kultur völlig selbstverständlich sind.

Für mich sind es die kleinen Momente der Stadt, die mich bis heute faszinieren. Ich flaniere – oder besser gesagt: skate – gerne durch die Stadt vorbei an den kleinen Boutiquen, den versteckten Cafés und Beisl und wunderbaren Gegenden wie beispielsweise der Platz um das Nestroy-Denkmal im 2. Bezirk, die Ferstelpassage, aber auch moderne Areale wie der DC Tower und der unglaubliche Ausblick von der Aussichtsplattform von eben diesem.

Die Liebe zu Wien kommt durch die Vielseitigkeit hier, und im Gegensatz zu den meisten Metropolen der Welt von New York bis Berlin gibt es in Wien ein bisschen was von allem und zumeist „darf's immer no a bissl mehr san“.

Meine Empfehlungen

  • All ReisOhne mit der Wimper zu zucken: das einzige Restaurant in Wien und sicher eines der wenigen Restaurants in Europa, die es schaffen, die echte Thaiküche nach Europa zu bringen.
  • BlockfabrikSuper Boulder-Halle mit sehr freundlichem Personal.
  • City WaveHier bin ich zum Wellenreiten, wenn Wien zum heissen Pflaster wird.
  • Einsamer Strand am Anfang der DonauinselBei Km 1 gibt es einen Ort, der weder auf Google Maps noch in einem Artikel irgendwo erwähnt wird. Einfach der Donauinsel folgen bis zu ihrem Anfang. Da gibt es einen Sandstrand.
  • Irenaeus KrausBurggasse 28. Schwer zu beschreiben. Alte Bilder, Plakate und Schulunterrichtsmaterialien aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Unfassbar, diese Kollektion. Bei mir hängen bereits drei Bilder daheim.
  • KryptAcht Meter unter der Erde befindet sich meine Lieblingsbar in Wien. Grandiose Einrichtung, chilliges Publikum und fantastische Drinks. Mein Favorit: Kryptonite.
  • La MoustacheMode für denjenigen, der gern Dandy wäre oder gern den Gentleman aus sich herauszaubern möchte.
  • LilaEine tolle Wiener Designerin, die immer wieder fantastische Kreationen zaubert, welche nicht nur am Laufsteg gut aussehen, sondern auch im „echten“ Leben.
  • LobmeyrMein Lieblingsgeschäft, wenn es um Geschirr und Glas geht. Abseits von Massenware findet man hier das Edelste. Sogar einiges zu absolut leistbaren Preisen.
  • Mraz und SohnWenn man sich mal was gönnen will, kochen hier Markus, Manuel und Lukas auf Weltklasse-Level. Geht aber ein wenig aufs Geldbörserl.
  • Rabbit Eye MovementNychos ist für mich der beste Graffiti Artist, und hier findet man nicht nur seine Kunst zum Kaufen, sondern auch einige andere unglaublich talentierte Street Artists.
  • SchillingMein Lieblingsgasthaus für ein gutes österreichisches Mittagessen. Einfach gut.
  • Tür 7Platz für 35 Gäste, legendäre Barkeeper mit eurpaweitem ausgezeichneten Ruf für ihre kreativen Kreationen. Unbedingt vorher anrufen, um ein Plätzchen zu ergattern.
  • Vintagerie + Die GlasfabrikSecond-Hand-Möbel restauriert, renoviert, relevant aus allen Jahrzehnten.
  • Volta Design ShopDie Essenz von „Cool Stuff“ findet man mit Sicherheit hier. Von der carbonfarbenen Leinenserviette bis zur kupferfarbenen Orchideen-Sprühflasche.
  • What the DuckJapanische Fusionsküche in einem Haus, das der Ente im Dekobereich gewidmet ist. Faszinierend.
  • Wiki Wiki PokeAuf den Hype-Train aufgesprungen, gibt es auch hier die leckeren Poke Bowls. Manche Trends sind zu lecker, um nicht daran teilzuhaben.