Bobby Beißer

Komplementäre Heilweisen und Coaching

Ich schaue immer gern über den Tellerrand, erkunde mit Begeisterung und Neugierde andere Länder und Städte. Dabei erfreue mich über inspirierende Begegnungen und Erlebnisse. Genauso gerne komme ich aber immer wieder zurück in meine geliebte Heimatstadt Augsburg, wo ich geboren bin. Für mich hat unser Augsburg genau die richtige Größe und Vielfalt zum Leben. Wir haben so viel Grün und vor allem auch Wasser um uns herum, das finde ich heilsam und bereichernd. Es gibt auch bei uns so viele schöne und inspirierende Plätze und Orte, das macht unsere Friedensstadt Augsburg so lebens- und liebenswert.

Meine Empfehlungen

  • barbetriebFriedberg – Der barbetrieb gehört zu meinen absoluten Lieblingslokalen zu jeder Tageszeit, auf einen Cappuccino mit Hafermilch oder abends auf eine Brotzeit und ein Glas Prosecco, wunderbar. Man kann drinnen an der coolen Bar oder an den Hochtischen toll sitzen, genauso wie draußen vor der Kirche. Hier gibt es auch eine tolle Cocktailauswahl.
  • Café + Bar LikkaLandsberg - Nach einem Bummel durch die Stadt sollte man unbedingt einen Sundowner im Likka in der Abendsonne an der alten Mauer direkt am Lech einnehmen. Man kann das Funkeln der untergehenden Sonne auf dem Wasser genießen und beobachten, wie Millionen kleiner Diamanten auf dem Wasser tanzen ...
  • Café + Pension ChapeauLandsberg – Eine meiner Lieblingsentdeckungen ist das Chapeau in Landsberg. Die kleine bezaubernde Stadt am Lech ist ohnehin immer einen Ausflug wert zu jeder Jahreszeit. Ein Besuch im Chapeau ist die Krönung. Dort kann man auf alten Möbeln einer Pariser Konditorei die besten Kuchen essen, frühstücken oder am frühen Abend einen Drink nehmen. Ein wirklich entzückendes kleines Café, wo man drinnen und draußen wunderschön sitzt. Außerdem kann man auch in sehr kuschligen und liebevoll eingerichteten Zimmern und kleinen Appartements übernachten.
  • Café BlueberriesDas Café Blueberries in der Jakobervorstadt ist eine kleine Zuckerbäckerei, geführt von einer leidenschaftlichen Kuchen- und Cupcakes-Bäckerin. Sie kreiert echte Kunstwerke, die man auch zu Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten auf Wunsch vorbestellen kann. Man kann sich die Leckereien aber auch direkt vor Ort einverleiben in dem netten kleinen Café. Die Kreationen gibt es übrigens auch als vegane Variationen.
  • Café GeZZ Friedberg – Nach dem Marktbesuch gehe ich immer noch gerne in das kleine Café GeZZ! in Friedberg auf einen Espresso oder eine erfrischende Limo an heißen Tagen. Früher war dort eine Metzgerei. Jetzt ist das Café wie ein Wohnzimmer eingerichtet, klein und fein und sehr gemütlich. Dort gibt es auch regelmäßig Jazzkonzerte und man kann leckere Weine, Soßen, Schokoladen und sonstige Spezereien kaufen.
  • Café HimmelgrünDas Café Himmelgrün der Bäckerei Schubert liegt auf meinem Arbeitsweg. Oft kehre ich dort auf einen Vanille Pino (Lupinenkaffee mit Soja-Vanillemilch) und ein Dinkelcroissant ein. Ich mag die bunte und inspirierende Einrichtung dort sehr, und außerdem kann man direkt vor der Haustür parken. Sie führen dort auch zauberhafte kleine Geschenke, von Geschirr über Servietten, Postkarten und vieles mehr. Es ist auch besonders gut für junge Mütter und Väter geeignet, weil die Kleinen dort viel Platz zum Spielen haben, vor allem in der kleinen Holzküche.
  • Friedberger AltstadtcaféFriedberg – Direkt am Kirchplatz in Friedberg kann man sich im Altstadtcafé an einem sonnigen Tag wunderbar zum Frühstücken treffen und dem Treiben auf der Straße zusehen. Sie verkaufen leckere Kuchen und Torten und vor allem Schlotfeger, wo gibt’s denn noch so was?
  • Friedberger BaggerseeFriedberg – Einen sonnigen Tag auf der Liegewiese am Friedberger Baggersee abschließen, das gehört für mich zu meinen Sommer-Highlights. Wir schwimmen ein paar Runden im See und genießen bei einem mitgebrachten Picknick und einem Spritz vom Kiosk den Sonnenuntergang über dem See. Dabei beobachten wir, wie die letzten Sonnenstrahlen des Tages ein magisches Glitzern auf den abendlichen See zaubern.
  • Friedberger MarktFriedberg - Eine der schönen Dinge an Augsburg ist auch sein Nachbarort Friedberg. Ich freu mich schon die ganze Woche, wenn ich jeden Freitagvormittag mit meinem R4 den alten Berg hochschnaufe und dort auf dem idyllischen Wochenmarkt am Marienplatz meine Einkäufe erledigen darf. Nicht nur, weil es sehr idyllisch ist, dort einzukaufen, sondern auch, weil man zu wirklich fairen Preisen frisches Gemüse, Obst, frischen Fisch, Brot, Blumen und vieles mehr bekommt.
  • Ristorante Gallo NeroEin extrem netter, sehr guter, kleiner Italiener. Ganz besonders ist es, im Sommer oder an warmen Tagen am Brunnen am Jakobsplatz zu dinieren, zum Beispiel Zitronenlinguine mit Jakobsmuscheln. Das ist wie im Urlaub.
  • Ristorante PastissimaIn der Jesuitengasse, hinter dem Dom, versteckt sich in einem zauberhaften kleinen Innenhöfchen das Pastissima, eines der schönsten Lokale in Augsburg mit sehr leckerem italienischen Essen. Sowohl drinnen als auch draußen im Innenhof speist es sich wunderbar in hübschestem Ambiente.
  • Stille Treppe beim Café ViktorDas Viktor gehört zu meinen absoluten Lieblingslokalen in Augsburg. Ich liebe es, vorne an den Hochtischen zu sitzen und durch das große Fenster den Köchen bei der Arbeit zuzuschauen. Das weckt in mir alte Erinnerungen, weil ich selbst in einer Gastronomie groß geworden bin. Ich mag die familiäre Atmosphäre im Viktor sehr. Ein ganz besonderer Platz ist aber außerhalb des Lokals - gegenüber -, nämlich die sogenannte stille Treppe. Dort sitze ich gerne bei schönem Wetter in der Nachmittags- oder Abendsonne mit einem Glas Wein und schaue dem Geschehen und Treiben auf der Straße zu.
  • WeilachmühleThalhausen - Von Augsburg Richtung Aichach findet man in Thalhausen die Weilachmühle - der schönste und liebevollste Biergarten weit und breit. Es ist wie im Bilderbuch, und das Beste sind die Wanderungen mit den Alpakas, die man dort unternehmen kann. In der Weilachmühle feiert man in der alten renovierten Scheune übrigens auch Hochzeiten und andere Festivitäten, ein ganz besonderer Ort!