Dr. Ulrike Brenning

Kulturjournalistin

Hannover und LUST AUF GUT: Das ist eine Harmonie-Beziehung. Warum? Weil diese Stadt eine nicht zu große Großstadt ist, in der Menschen, Individualität und Qualität ihren Platz haben. Als gebürtige Hamburgerin muss ich das mal sagen, auch wenn’s nicht ganz leicht fällt. Hannover ist eine moderne Messe-Metropole, zugleich ein Zentrum des Mittelstands, und Hannover ist Kultur: UNESCO City of Music seit 2014.

Foto: Anja Basilius

Meine Empfehlungen

  • Herrenhäuser GärtenGartenkunst par excellence seit Ende des 17. Jahrhunderts, maßgeblich gestaltet von Kurfürstin Sophie (1630–1714). Die Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930−2002) schuf eine Gartengrotte, die seit 2003 ein Besuchermagnet ist.
  • Herzog August Bibliothek WolfenbüttelWer Bücher liebt, muss dorthin fahren: Es gibt in ganz Europa keine schönere wissenschaftliche Bibliothek als diese!
  • Jazz Club HannoverSeit über 50 Jahren die erste Adresse für Jazz. Ein Club mit Tradition und Zukunft.
  • KanapeeDas Konzertlokal in der List, Edenstraße 1.
  • Knabenchor Hannover e. V.Bach, Händel & Co. im Originalklang, Wiege so mancher international bekannter A-cappella-Formation.
  • Käse SchaubTraditionsgeschäft in der Hildesheimer Straße 31. Führt den besten Käse, den man außerhalb Frankreichs und Italiens zu fairen Preisen kaufen kann.
  • Mädchenchor Hannover e. V.Wunderbare Konzerte mit Chormusik für Frauenstimmen im Internationalen Chorzentrum Christuskirche Hannover und Umland.
  • Norddeutsche Tanzwerkstatt Gabriele HägeleHannover ist Tanz-Stadt: Geburtsstadt von Mary Wigman, der Begründerin des modernen Ausdruckstanzes, Wirkungsstätte von ihrer Schülerin Yvonne Georgi, Veranstaltungsort des Internationalen Wettbewerbs für Choreographie. Mein Hobby ist seit meiner Jugend klassisches Ballett – und ich habe meine tänzerische Heimat in der Norddeutschen Tanzwerkstatt in Hannover-Linden gefunden.
  • Restaurant ClichyMein Lieblingsrestaurant für ganz besondere Anlässe und Momente. Weißekreuzstraße 31, nähe Hauptbahnhof.
  • Sprengel Museum HannoverEin richtungsweisendes Museum für bildende Kunst der klassischen Moderne, der Avantgarde und Fotografie – und wow: Es besitzt seit 2000 eine umfangreiche Schenkung der Künstlerin Niki de Saint Phalle.
  • Wilhelm Busch − Deutsches Museum für Karikatur & ZeichenkunstDie besten Ausstellungen von Karikaturen verschiedener Epochen mit einem tollen Familienprogramm und einem schönen Café, das man auch ohne Eintrittskarte besuchen kann.