Flora Nieß

Freie Kunstwissenschaftlerin und Gründerin von 89Süd Manufaktur

Kultur muss organisch wachsen, sich immer verändern. Hört sie damit auf, ist Kultur tot. Kultur braucht und bringt somit das Neue. Aber Kultur ist auch Pflege und Aufmerksamkeit für das Besondere, das es zu bewahren lohnt. Sie verlangt nicht den oberflächlichen, sondern den genauen, auch zugeneigten Blick für die Details, die dann durchaus mit Emotionen behaftet sind. Kultur ist also, so kann man schließen, das Streben danach, Bewahrenswertes in seiner notwendigen Veränderung zu begleiten und damit das Alte genauso wie das Neue zu lieben. 


In diesem Sinne ist für mich eine „Republic of Culture“ mit ihren „GutMachern“ eine so zeitgemäße Idee, die es zu unterstützen wert ist.

Meine Empfehlungen

  • Aegis BuchhandlungBalsam für die bibliophile Seele und das nach Ästhetik verlangende Herz …ein echtes Paradies, das beweist, 
dass das vielbeschworene Ende des gedruckten Wortes noch auf sich.
  • Café GustaffGemütliches und 
einladend eingerichtetes Café in der 
Herrenkellergasse. Ich liebe den 
frischen Minztee dort.
  • Der LöwenmenschEin Exponat des Museums Ulm, das den Titel „UNESCO- Weltkulturerbe“ trägt und zu Recht die Archäologen und Kunsthistoriker weltweit mit Fragen quält.
  • Fischerins Kleid & Seemanns GarnSo geht Fashion heute: mit Engagement, Individualismus, aber vor allem mit der Frage nach dem Woher und Wohin!
  • Galerie Tobias SchradeEine begnadete Location im pittoresken 
Fischerviertel bietet immer spannende zeitgenössische Arbeiten.
  • Gutes von HierEin inspirierender Laden mit tollem Konzept und wirklich feinen Sachen!
  • Kunsthalle Weishaupt und PrivatsammlungenUlm hat einige 
Unternehmerpaare, die Sammlungen vom Feinsten zusammengetragen haben. Siegfried Weishaupt und seine Frau machen ihre Sammlung in einem Privatmuseum der Öffentlichkeit zugänglich.
  • Museum UlmGroßartige Arbeiten und immer wieder anregende Ausstellungsformate. Das Museum Ulm beherbergt nicht nur Arbeiten von Weltrang, sondern weiß auch, diese richtig zu kontextualisieren.
  • urmuDas Urgeschichtliche Museum in Blaubeuren verschafft einen umfassenden Überblick zum Verständnis der bedeutenden Funde von plastischer Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb.
  • Verein der Freunde eines Albert-Einstein-Museums in Ulm e. V.Ziel ist es, dem wohl bekanntesten Physiker mit dem Bau eines „Albert Einstein Discovery Centers“ nicht nur ein Denkmal zu setzen, sondern vor allem seine bahnbrechenden Erkenntnisse auch für Nicht-Physiker erlebbar zu machen.
  • Wilhelmsburg UlmVielleicht 
dauerhaft ein neuer Ort für Kreative? Mit der Aktion „Stürmt die Burg“ wurde 2018 schon der Startschuss abgefeuert.