Florian Gramm

Key Account Manager aus Weingarten

„I’m a legal alien.“ Mit den Worten von Sting fühle ich mich als ein sich freiwillig exilierter Kurpfälzer in der wunderschönen „Toscana Deutschlands“. Und wenn man als gebürtiger Heidelberger aus einer der zweifellos schönsten Städte Deutschlands aus freien Zügen über den Rhein zieht, dann hat das wirklich etwas zu bedeuten. Neben zahlreichen exzellenten Winzern, die es hier wie an sicherlich kaum einem zweiten Ort in Deutschland gibt, kann die Pfalz auch „geschmacksübergreifend“ in vielen Kategorien punkten. Nennen wir die folgenden Empfehlungen nicht die Gründe für mein Umsiedeln, aber eine Untermauerung für die gute Entscheidung dazu.

Meine Empfehlungen

  • AvantgartheSpeyer – Zunächst eine kleine gustatorische Empfehlung aus der schönen Pfalz: für ein herausragendes Abendessen mit dem richtigen Wein und einem exklusiven Ambiente mitten in Speyer ist das Restaurant Avantgarthe genau die richtige Adresse. Die schönen Räume eignen sich sowohl für Geschäftstermine wie auch für ein romantische Dinner und sind eine Top-Location in der Region.
  • FleischboutiqueSpeyer – Als kleiner Hobbykoch und begeisterter Schmalspur-Grillmeister stehe ich total auf hochwertiges und ausgewähltes Fleisch. Wenn es einen Platz gibt, an dem man das in der Pfalz gut bekommen kann, dann ist das die Fleischboutique. Mehr muss man dazu gar nicht sagen.
  • FreisbergLudwigshafen – Wenn es um das Einrichten geht, dann ist für mich die beste Adresse in der Region das Stammhaus von Freisberg in Oggersheim. In dem riesigen Gebäude sind auf drei Etagen in unzähligen Zimmern die unterschiedlichsten Möbel ausgestellt. Ein inspirierender Irrgarten des Wohndesign, in dem man Stunden verbringen kann.
  • M26 Speyer – Die Boutique meiner Wahl, wenn es um hochwertige Kleidung von Brands geht die nicht unbedingt jeder trägt. Mit einem Espresso, den man von Eigentümer Jörg kredenzt bekommt, kann man hier gemütlich durch die heißesten Trends der Fashion-Industrie stöbern und wird dabei absolut stilvoll und sympathisch beraten.
  • Markthalle 5Rülzheim – Auch wenn wir in der Pfalz mit hochwertigen und geschmacklich tollen Weinen gesegnet sind, gibt es einen Platz der spanische und portugiesische Köstlichkeiten in einem total schönen Ambiente zum Verkosten und Verkauf anbietet. Das ist die Markthalle No 5. Ein kleiner Geheimtipp, da sie recht abgelegen im Industriegebiet in Rülzheim gelegen ist. Die Wein-Verkostungen, die es dort gibt, werden von Oliven und leckeren Chorizo- und Manchegoscheiben begleitet, die man im Übrigen dort auch kaufen kann.
  • Sankt AnnabergBurrweiler – Vom Gut Sankt Annaberg hat man einen gefühlt unendlichen Blick über die komplette Pfalz von einer wunderschönen Terrasse aus. Eigene Weine und Gästezimmer dürfen selbstverständlich nicht fehlen. Allein wegen dem unvergesslichen Ausblick muss man hier einmal gewesen sein. Ob als Pfälzer oder Nicht-Pfälzer.
  • Weingut SpießWeingarten – Mein absoluter Top-Favorit, wenn es um Secco geht. In meiner Heimatstadt Weingarten ansässig, gibt es dort neben dem Secco auch einen sehr empfehlenswerten Riesling und Weißburgunder.