Gabriel Studer

Marketingspezialist

Eigentlich wollte ich Koch werden. Dass ich es nicht professionell gelernt habe, war ein Fehler. Heute sammle ich kreative Kochbücher und Rezepte. Gerne koche ich für Gäste und berate den einen oder anderen Wirt. Eben kreativ. Während meiner 40-jährigen Berufstätigkeit im Pharma Marketing hatte ich viele Gelegenheiten, auswärts zu essen. Mit der Zeit weiss man, wo man hin muss.

Hier im Herzen der Schweiz zu leben, ist ein Privileg. Es gibt unendliche Möglichkeiten für aktive Menschen: Wandern, Radfahren, Segeln, Golfen, Skifahren, Gletscherflüge, Museumsbesuche. Die Landschaft mit den vielen Bergen und Seen, die regionalen Traditionen und die netten Menschen laden ein, hier zu leben.

Meine Empfehlungen

  • Gasthaus BadhofMeggen - Am besten zu Fuss (der Hund mag’s) trifft man sich in Meggen im Gasthaus Badhof mitten auf dem Golfplatz in Meggen. Es gibt Tage, da hat es mehr Hunde als Golfer auf der Terrasse. Der Ausblick ist trotzdem fantastisch.
  • Gasthaus ObermattEnnetbürgen - St. Tropez von Luzern ... Keine Kollegen, kein Schiff, kein Problem. Das Taxi-Boot von Weggis (078 601 17 38) bringt dich ins Restaurant Obermatt. Fangfrischer Fisch! Warum so weit fahren – die Abendsonne ist wie an der Côte d’Azur.
  • Gasthaus RössliKüssnacht a. R. - Nix für Anfänger. Wienerschnitzel gibt es bei Andrea und Adrian. Zu Fuss geht man 300 m vom Seeplatz in Küssnacht ins Rössli. Besonders knusprig sind die Schnitzel, wenn sie von Bali (Koch und Schnitzelexperte) gemacht werden.
  • Kaffee und Tee. Rainer LütholdKüssnacht a. R. - Genau einen Tag nach Garantieablauf passiert’s: die Kaffeemaschine gibt den Geist auf. Da geht man zum Kaffee-Professor Rainer Lüthold in Küssnacht. Wenn er mehr Mitarbeiter hätte, so würde auch Starbucks die Maschinen bringen.
  • Luftseilbahn SeebodenalpKüssnacht a. R. - Die neue Seilbahn bringt dich auf die Seebodenalp. 20 Minuten zu Fuss und Familie Schuler verwöhnt dich mit einem wunderbaren Raclette oder Fleisch auf dem Grill. Wer nicht dick werden will, geniesst die fantastische Aussicht – Weitblick bis in die Vogesen.
  • Restaurant KaiserstockRiemenstalden - Am besten ruft man Frau Gisler vom Restaurant Kaiserstock an. Die Zick-Zack-Fahrt mit einem schönen Ausblick auf den Vierwaldstättersee wird mit einer fangfrischen Bachforelle belohnt. Die Sauce dazu ist ein Gedicht.
  • Restaurant La PerlaLuzern - Wertvoller als eine Perlenkette. Das sagt nicht meine Frau. Aber für ein italienisches Essen bei Nicola im La Perla muss ich meine Frau nur ein Mal fragen. Die Menuekarte variiert wie seine Weinkarte. Immer aktuell. Falls es doch noch eine Perlenkette sein muss: nur ein paar Schritte über die Strasse zu Crain – Jean-Pierre Rütsche. Er ist Goldschmied und macht alles etwas eleganter.
  • Wirz&So. Sandra WirzSarnen - Es ist Hassliebe. Aber Sandra Wirz macht die besten Kniggekurse. Man meint, man wisse alles – und am Schluss weiss man es. Es ist nie zu spät!