Heiko Volz

Medien & Marketing

Ein Stuttgarter durch und durch. Heiko Volz ist PR und Marketing Berater, Dozent an einer Stuttgarter Medien-Hochschule, Journalist und Moderator bei Regio TV Stuttgart, Autor und Synchronstimme der beiden SWR-Trickfilmfiguren Äffle & Pferdle. Die beiden lässt er bei LUST AUF GUT ausnahmsweise mal für sich sprechen.

Porträt: Wilhelm Betz Fotografie

Meine Empfehlungen

  • BirkenkopfA scheene Aussicht hat mr au vom Birkenkopf, zu dem mr ja au „Monte Scherbelino“ sagt, weil da nach em zwoita Weltkrieg 15 Milliona Trümmerschutt nuffbracht worda send. Des hat den inzwischa 511 Meter hoha Berg – der dr höchschte Punkt im innera Schtadtgebiet isch – um 40 Meter höher gmacht. Oba gugget die alte Gebäudeteile au no aus em Berg raus.
  • BärenseenBära hen mir do no koine gseha. Also echte. Aber dafür Rot- ond Schwarzwild. Ond Wasservögel ond Schildkröta. Des isch a ´subbr Naherholungsgebiet. Au wenn da viele Leut send, verteilt sichs gut uff die drei Seea ond´s Bäraschlössle. Bloß uff die Radfahrer muss mr uffbassá, dass die oin net übern Haufa fahret. 1566 isch dr Pfaffasee onder Anordnung von Herzog Christoph uffgschtaut worda. Später kamet no dr Bärasee ond dr Neue See dazu, um die Trinkwasserversorgung für Schdurgert zu sichra.
  • Chinesischer GartenA Subbersach! So a Schtückle China mitta in Schdurgert. 1993 war d Internationale Gartabauausschdellung in Schdurgert ond d Chinesa hen ihr Schtand Schdurgert gschenkt. 1996 isch der Garta dann vom Rosensteinpark in d Birkenwaldstroß omzoga.
  • EssenA Elefant isch groß. Schdurgert isch größer. Ond überhaupt s Gröschde send Lensa mit Schpätzla ond Saidatwürschtla! Des woiß ja jedes Schwobakind. Aber au Zwiebelroschdbrota, Fleischküchla ond Maultascha send net zu verachta.
  • FernsehturmWenn ihr mol Schdurgert von ganz oba überblicka wollt, müsst ihr da obedengt mol nuff. Am beschda bei klarer Sicht. 217 Meter isch des Türmle hoch, kommt oim aber viel höher vor, weil er ja au no uffm Berg schtoht ond den Schdurgerter Kessel weit überragt. Trotzdem muss mr net schwindelfrei sei. Ond a Kaffeele ond a Budderbrezel gibt’s da oba au.
  • KlösterleWer gud bodaschtändig schwäbisch essa will ond des in nem richtig historischa Gebäude, für den isch’s Klösterle’ – glei neba dem Stadtmuseum in der Altstadt von Bad Cannstatt – a Muss. Des Haus isch ois von de älteschte, vielleicht sogar überhaupt des älteschte in Stuttgart. ’S isch von 1463.
  • Landesmuseum WürttembergLeut, da müsst ihr obedengt nei, wenn ihr ebbes über onsre Vorfahra ond d schwäbische Gschichte wisset wollt. Mittadrin im Alta Schloß. Gegründet von König Wilhelm I. von Württemberg im Johr 1862. Sei Urschprung reicht aber bis ins 16. Jahrhundert zrück , wo d Herzög da alles gsammelt hend, was selta ond wertvoll war. Ebbes bsonders isch da au die Gedenkstätte an die Brüder Stauffenberg. Die zwei Brüder hen hier früher mit ihrm Vater, der dr Oberhofmarschall vom ledschda württembergischa König war, glebt.
  • MarkthalleSo exotisch isch’s nirgendwo in Schdurgert. Kürzlich hat die Markthalle ihr 100-jährigs Jubiläum gfeiert. Über 40 verschiedene Verkaufsschtänd send in dem scheena Jugendstilgebäude. Des lohnt sich alloi scho wega de Düfte. Au Schwoba, die bloß gugga ond nix einkaufa wöllet, ganget da selta mit leere Händ naus.
  • Max-Eyth-SeeSchurgert hat ja au Wasser. Ond net bloß dr Neckar ond Mineralquella. Mir hen au an scheena großa See, über 17 ha groß ond mit ner Halbinsel drin: dr Max-Eyth-See. Schwimma ond Schlittschuhlaufa isch verbota. Aber onderschiedliche Bootla kann mr sich ausleiha oder om dr See drom rom schpaziera, Rad oder Inliner fahra.
  • ParkanlagenSchdurgert isch ja au a grüne Stadt. S gibt viele scheene Parks wie zom Beischpiel dr Killesbergpark, Rosensteinpark ond dr Löwensteinpark. Die lohnet sich au für a Ausflügle zom entschpanna.
  • Schloß SolitudeSo hat mr früher glebt. Wenn mr sichs leischda konnt. Ond so könnt mr sichs heut au no vorschdella. Wenn mr sichs leischda könnt. Uff älle Fäll a romantischs Plätzle. Au mit ner subber Gaschtronomie. Des Schlössle isch im 18. Jahrhundert für dr Schwerenöter Herzog Carl Eugen von Württemberg für d Jagd ond zur Repräsentation erbaut worda ond isch erschd 1942 zu Stuttgart-West eingmeindet worda.
  • Stuttgart CitytourDes misset ihr obedengt macha. Mit de rote Cabrio-Doppeldeckerbus durch Schdurgert fahra. In nem luschdiga Hörschpiel zwischa nem Opa ond seiner Enkelin erfährt mr viel Unterhaltsames über onsre Stadt. In elf Sprocha kann mr sich des anhöra. Wer schwäbisch verschtoht muss sich nadirlich die schwäbische Version anhöra. Subber isch au, dass mr uff der Tour an neun Plätz ei- ond ausschdeiga kann, wie mr grad luschdig isch. Ond des 24 Schtonda lang. Bei gutem Wetter fahret die Bus „oba ohne“.
  • Stuttgart ScorpionsWer amol ebbes anders wie Fußball seha ond a tierische Schdimmung erleba will, dem wird a Schpiel mit de Stuttgart Scorpions, onserm American Football Team, im Gazi Stadion uff dr Waldau in Degerloch saumässig gfalla. Die Regla send kompliziert, aber mr merkt glei um was es goht.
  • WilhelmaFür ons Viecher isch des nadirlich a ganz bsondere Sach. Isch aber für Menscha au interessant. Alloi scho wega dem dem botanische Garda. Der hat die gröschde Pflanzavielfalt in Deutschland. Ibrigens war dr Anfang der Wilhlema als dr König Wilhelm I. von Württemberg in de 1820er-Johr nachts von nem maurischa Garta träumt hat. Am nägschda Morga hat er glei sein Gärtner komma lassa ond den Auftrag geba. A scheene Gschicht isch au die über dr Miezerich, a Löwenbaby, aber des isch a andre Gschicht, froget in dr Wilhelma mal nach.