Ina Tollhopf

gotoki

GUT ist mehr als momentane Begeisterung. GUT ist langfristige und echte Qualität und Anerkennung.
In Berlin gibt es viel Tolles zu entdecken - das im nächsten Moment schon
nicht mehr existiert. Gleichzeitig kann man in Berlin auch richtig Pech
haben. Umso wichtiger sind in dieser großen Stadt die Adressen, die GUT
sind und bleiben.

Meine Empfehlungen

  • Diener Tattersall KünstlerkneipeEin Unikat. Eine seit 1965 gewachsene Bildergalerie mit über 500 Künstlerporträts. Beliebter Ort von unaufgeregten Berliner Schauspielern und Künstlern.

  • Fiaker KaffeeröstereiViele verschiedene Kaffeesorten, hausgemachter Kuchen und sehr nette Atmosphäre.
  • Frau Galionou kochtFeine griechische Küche in einem kleinen Lokal mit persönlicher Atmosphäre. In ihrer offenen Manufaktur zaubert Frau Galinou Spezialitäten, die es zu entdecken gilt.
  • Gutshaus KladowMit Park direkt am Wannsee - sehr GUT zum Entspannen
.
  • Hansaviertel und TiergartenMein Favorit ist das Eternit-Haus von Baumgarten. Aber auch Klassiker von Gropius, Niemeyer, Jacobsen sind hier zu entdecken.

  • Hot Pot SoupLeckere hausgemachte Suppen für den kleinen Hunger zwischendurch.

  • Insel MoabitVielfältig, laut und echt. Zentral, beschaulich und unentdeckt.
  • Janet KnaackPurismus und Understatement in der eigenen Kollektion
.
  • Konditorei BuchwaldAls ehemalige „Königliche Hoflieferanten“ bietet diese Konditorei auch heute noch den besten Baumkuchen Berlins.
  • Modulor - material totalDer Name sagt alles.
  • Praxis Dr. dent. Jens HinkelGUTE Beratung. GUTE Behandlung.

  • Saxonia DrogerieDie letzte private Drogerie Berlins, u.a. mit der größten Auswahl an Hornkämmen sowie Rasierzubehör, einem geheimen Giftschrank und Parfums, die es woanders nicht mehr gibt. Und auch die letzte private Drogerie Berlins, die noch sämtliches Zubehör für die Weinzubereitung anbietet.
  • Times Bar im Savoy HotelAuch wenn man keine Zigarren raucht - die angeschlossene „Casa del Habano Berlin“ mit zwei begehbaren Humidoren ist einen Besuch wert.