Irene Jakubek

Foodbloggerin aus Ravensburg

Wenn ich auf Reisen bin und gefragt werde, woher ich komme, dann antworte ich meist: „Ich komme vom Bodensee.“ Und doch sind es von Ravensburg noch gut 20 km bis zum See. Die Liebe zu dieser schönen Region mit ihrer Vielfalt und unzähligen Möglichkeiten haben mich in den Bann gezogen. Die Berge in scheinbar greifbarer Nähe, blühende Obstbäume im Frühling, ein sonniger Tag am Bodensee oder auf dem Bodensee … es lebt sich schön hier!

Meine Empfehlungen

  • Bauerngarten VorseeWolpertswende – Obst und Gemüse selbst ernten, den Pflanzen beim Wachsen zusehen, einen Kaffee auf der Terrasse genießen. Eine Freude für die ganze Familie. Obst und Gemüse vom Bodensee – nicht nur direkt vor der Haustür erhältlich, sondern auch unheimlich gut. Genießen erlaubt!
  • ReginbrotKonstanz – Selten ein so gutes Sauerteigbrot gegessen. Hier schmeckt man wahre Handarbeit.
  • Seehotel am KaiserstrandLochau – Jeden Dienstagabend auf dem Badehaus bei gutem Wetter herrliche Sonnenuntergänge am See genießen. Ein Glas Wein darf dabei nicht fehlen …
  • Tafelblatt Floristik und CaféRavensburg – Außergewöhnliche Floristik für jeden Anlass, tolles Ambiente und tolle Beratung. Danach verweile ich am liebsten bei einem Kaffee oder einem ausgiebigen Frühstück im Außenbereich des dazugehörigen Cafés unter der großen Linde.
  • Unverpackt-LadenRavensburg – Lebensmittel verbrauchsgerecht und plastikfrei kaufen, einfach eigene Gefäße mitbringen und los geht’s.
  • Weingut Schmidt am BodenseeHattnau – Wunderbare Weine, herrliche Aussicht, regionale Köstlichkeiten.
  • WochenmarktRavensburg – Ein absolutes Muss an jedem Samstag im Sommer. Selbst wenn man nichts kaufen will, lohnt sich der Bummel über den Markt.