Jakob Kattner

Creative Director bei Warda Network, Kurator bei Calle Libre, Rapper als Big J

Seit fünf Jahren lebe und arbeite ich in Wien und bin täglich wieder von der Schönheit dieser Stadt fasziniert. Die mich umgebende Tradition und Geschichte, das breitgefächerte Kulturangebot und der Wiener „Schmäh" sind einzigartig. Auch wenn ich eigentlich aus Linz stamme und noch gar nicht so lange hier lebe, fühle ich mich als vollwertiger Wiener. Meinen oberösterreichischen Dialekt verstecke ich gekonnt. Wien ist meine Muse, sie küsst mich jeden Tag aufs Neue.

Meine Empfehlungen

  • Hotel Altstadt ViennaSuperfeines Boutique Hotel mit geschmackvoll eingerichteten Zimmern, es gibt sogar eine Lena Hoschek Suite.
  • Aroi ThaiDer beste Thailänder in Wien, hands down.
  • BilderboxCozy Buchladen mit Comics und Kunstbüchern. Perfekt zum Schmökern.
  • BurggartenEine der schönsten Ecken in der Innenstadt. Picknick Korb, Decke, Soundsystem und geht scho’ ....
  • Café EilesTraditionelles Wiener Kaffeehaus mit netter Bedienung und toller Lage.
  • Le PhoDie beste vietnamesische Küche der Stadt.
  • Le TroquetWer auf französisches Flair und verrauchte Lungen steht kommt hier auf seine Kosten. Am besten eine Flasche Crémant bestellen
  • MuseumsquartierAll-Time Favourite und Place to be. Immer und zu jeder Jahreszeit.
  • Oberes MühlwasserDie Stege aus Holz sind im Sommer mein absolutes Lieblingsplätzchen.
  • Oxymoron GalerieKunstgalerie mit Piercingstudio und Farbengeschäft im selben Gebäude. Ein kreativer Hotspot.
  • Paar LadenIch selbst war früher auch Skater und fühle mich sehr verbunden zur Skateboardingkultur. Hier trifft Streetwear auf Skateboards.
  • Sight StoreEin netter, kleiner Konzept Store mit einem Departement von Kitsch Bitsch, eine befreundete Modeschöpferin.
  • Sneak InNetter Laden zum Brunchen oder Shoppen gehen. Von Capsule Collections bis hin zum Eclair.
  • Twentythree7Für mich als Sneakerhead ein absolutes Mekka.
  • VeganistaAuch wenn ich kein Veganer bin, das Mohneis ist zum Sterben.
  • Warda NetworkMadness meets Genius. Die coolste Kreativagentur der Stadt. Das würde ich auch sagen, wenn ich nicht dort arbeiten würde.