Jeannette Canöztürk

Kundenbetreuerin bei der Allianz Generalvertretung Thomas Gehrmann

Hannover, kleine Großstadt zwischen Hamburg und München. Ein Knotenpunkt auf dem Weg von Nord nach Süd und West nach Ost. Leider oft unterschätzt und verkannt. Hannover bietet für jeden, der Lust auf Gutes hat, so viel. Ich lebe seit meinem 7. Lebensjahr in Hannover und könnte mir nichts Schöneres vorstellen. Ich liebe dieses Vertraute und doch immer neu Wachsende dieser Stadt. Ich genieße den Luxus, mit meinem Hund durch einen großen Stadtwald radeln zu können. Ob von Bemerode zum Maschsee oder zum Sportverein meines Sohnes am Zoo. Die Eilenriede ist ein Traum und birgt kleine Schätze wie eine Minigolfanlage mitten im Wald, große Abenteuerspielplätze oder BMX Parcours ...

Hannover hat den Charme einer Kleinstadt und das Herz einer Großstadt. Nimmt jeden offen auf. Wer Hannover kennen gelernt hat, lernt Hannover lieben. Wir haben eine große und kleine Kunst- und Kulturszene, ganz viele kleine Bühnen und Konzerte und natürlich auch große Festivals, sind und waren schon großartige Gastgeber – zum Beispiel während der Expo2000 Hannover. Ich hatte selber das Glück, als Werkstudentin dabei sein zu dürfen. Wir sind eine der wenigen Städte, in der Mobilität so vielfältig gelebt wird. Kürzlich habe ich einen interessanten Laden mitten in der City entdeckt – näheres dazu findet ihr in meinen Empfehlungen.

Meine Empfehlungen

  • DTV HannoverDer gefühlt schönste Tennis- und Hockeyverein in Niedersachsen. Er ist traumhaft schön gelegen, direkt am Zoo, inmitten der Eilenriede. Es ist nicht nur ein erfolgreicher Tennis- und Hockeyverein, sondern lädt mit seinem Coutry-Club-Feeling auch zum Verweilen, Feiern und gemütlichen Beisammensein ein. Ob draußen im Grünen oder drinnen im lichtdurchfluteten Pavillon. Man trifft immer jemanden, mit dem man diese köstlichen Tapas oder selbstgemachte Limonade des Tiemann's genießen kann.
  • Golf Gleidingen BZW Golf 51Ist der Zusammenschluss zweier Golfplätze in Rethmar und Gleidingen. Zwei superschöne, sehr gepflegte Golfplätze mit interessanter Anlage. Das großzügige Gelände mit topgepflegten Golfbahnen macht es auch Anfängern leicht, entspannt den Golfsport zu entdecken. Der 6-Loch- Kurzplatz bietet auch Kurzentschlossenen und vor allem Anfängern die Möglichkeit in einer schnellen Runde am Abend den Schläger zu schwingen.
  • GOP Varieté-TheaterWenn man mal spontan Lust auf Varieté und nette Unterhaltung hat, bietet das GOP manchmal auch für Kurzentschlossene noch einen schönen Abend. Das regelmäßig wechselnde Programm mit außergewöhnlichen Acts und Künstlern bedeutet für jedermann ein breites Angebot. Die urige, kuschelige Einrichtung erinnert eher an Omas Plüschsofa als an ein Varieté-Theater, und genau dies macht den Charme des GOP aus. Es bietet ein außergewöhnliches Ambiente, eine unglaublich urige und kuschelige Atmosphäre. Mir gefällt die Nähe zum Künstler, der hier das Publikum nicht nur in seinen Bann, sondern unmittelbar in die Show mit einbezieht.
  • Hannover ConcertsKleines Team ganz groß. Dieses kleine Team stellt großartiges auf die Beine. Hannover Concerts bietet so vielfältige Konzerte und Veranstaltungen an. Ein toller und aufregender Tag mit meinem Sohn beim Plaza-Festival mit großartigen Stars, mit Freunden im 70er-Jahre-Hippiestyle zu Dieter Thomas Kuhn oder kleine intimere Konzerte im Capitol, in dem Du unter Umständen von den Künstlern angetanzt wirst, weil sie ganz nah am Fan durch das Publikum flanieren. Dieses Programm und noch viel mehr macht Spaß und bietet jedem etwas.
  • Kanzlei Fabricius-BrandEine gute Adresse, wenn man sich in einer familiären Krise befindet. Vor allem bei schwierigen Scheidungen. Eine Scheidung ist ein Trauma, ein harter Weg, der mitunter viel Kraft und Nerven kostet. Die Anwältinnen stehen nicht nur mit hervorragender fachlicher Kompetenz, Engagement und Biss hinter einem, sondern bestärken die Mandanten in ihrem Tun, Handeln und der Entwicklung ihrer Stärken. Ein tolles Team.
  • Neues TheaterIch mag dieses kleine, urgemütliche Theater auf der Georgstraße mit Kultstatus. Es ist noch eines der wenigen privat betriebenen Theater in Hannover. Vielleicht auch eines der ältesten, seit 1962 als Boulevardtheater in familiärer Hand und aus der Kunst- und Kulturszene in Hannover nicht mehr wegzudenken. Es bietet ein großartiges unterhaltsames Programm. Ich habe kürzlich das Stück „Ein Mann mehr ist noch zu wenig“ gesehen. Wir haben herzlich gelacht, ein großartiges Stück auf einer ganz kleinen Bühne mit großartigen Schauspielern. Es bietet aufgrund seiner ca. 150 Sitzplätze eine gemütliche, fast kuschelige Atmosphäre.
  • Restaurant StromboliDer kleine kultige Italiener im Zooviertel, geführt von Giovanni Semerano, bietet eine gute Auswahl an italienischen Gerichten. Mir gefällt besonders das Flair und die gelöste Atmosphäre. Ob man morgens kurz auf einen Cappuccino und Ciabatta-Brötchen, mittags auf eine kleine Pizza oder abends auf eine Weinschorle dort einkehrt – man wird immer herzlich begrüßt, es ist immer eine lockere Stimmung und immer Zeit für ein kurzes Gespräch – eben typisch italienisch in Hannover. Das macht Spaß.
  • SwapfietsVielleicht hat sich der eine oder andere schon gefragt, was diese Fahrräder mit dem blauen Vorderrad zu bedeuten haben, die in der Stadt herumfahren. Ich dachte anfangs, das war wohl eine notgedrungene Lösung. Aber dies ist das Markenzeichen von Swapfiets. Das sind Mieträder, die man sich gegen einen monatlichen Preis mieten kann. Ist für jeden toll, der zwei linke Hände beim Schrauben und keine Zeit zum Reifenwechseln hat, denn der Service steht hier ganz groß im Focus. Tolles neues Konzept.
  • Volkshochschule HannoverHier habe ich kürzlich einen Excel-Kurs gemacht. In sehr netter Atmosphäre in modernisierten Räumlichkeiten unterhaltsam vermittelt. Es fühlte sich an, wie wieder auf der Schulbank sitzen, mit 15 weiteren Teilnehmern aus den unterschiedlichsten Berufen mit den unterschiedlichsten Motiven und Zielen. Es hat sich schon am ersten Tag ein richtiger Teamgeist entwickelt. Das spricht für die Offenheit der Hannoveraner. Ich kann nicht verstehen, dass es bei den Hannoveranern immer heißt, sie seien so verschlossen. Diese zwei Wochenenden haben mir definitiv ein anderes Gesicht der Menschen gezeigt.
  • Weinbar gegenüberEine kleine süße Weinbar gegenüber der Markthalle im Herzen der Stadt. Ein kleiner Laden ganz großartig, sehr gemütlich mit entzückenden Weinen wie „Schmetterlinge im Bauch“ oder „Gegengerade“. Die Weine klingen nicht nur niedlich, sondern schmecken auch gut.