Katharina Arning

Kommunikation

2002 zum Studieren hergezogen, sitze ich jetzt noch immer hier rum. Bin immer wieder gern von hier weggegangen und -geblieben, aber auch gern wieder zurückgekommen.

Über Freiburg weiß ich fast nur GUTes zu sagen, was ganz dem Klischee des prototypischen Einwohners der „Schwarzwaldmetropole“ entspricht: der lebt zufrieden und selbstgefällig auf einer Insel des Wohlseins. Doch wer fühlte sich in dieser kleinen Großstadt, die die Nähe zu Frankreich ebenso wie zur Schweiz, die Berge ebenso wie die Ebene, Natur ebenso wie Kultur im Übermaß zu bieten hat, nicht recht am Platz!?!

Natürlich hat alles zwei Seiten. Das Schöne an Freiburg – eben „das Schöne“, Beschauliche, Idyllische – ist zugleich seine downside. Yesses, ist das hier träge und ordentlich! Wenn einer sein Haus bunt anmalt, fangen die Leute an, sich aufzuregen ... Da lob ich mir mein Berlin mit seinem Duft von Anarchie in der Luft.

Nun weiß ich nicht, ob ich hoffen soll, daß ich hier nicht „hängenbleibe“ – oder daß ich eben das tue.

Meine Empfehlungen