Katrine Lihn

Die Genusstrainerin® + Gastrosophin®

Das Gute ist mir grad gut genug. Oder um es mit Albert Einstein zu sagen: „Es gibt zwei Arten sein Leben zu leben: entweder so, als gäbe es keine Wunder, oder so, als wäre alles ein Wunder.“

Potsdam ist eine Stadt, die viel Gutes zu bieten hat. Neben den bekannten Plätzen wie Schloss Sanssouci und der Erinnerung an die Potsdamer Konferenz, gibt es Gärten, Wasser und liebevolle Kleinode. Gutes, soweit das Auge reicht. Die Hauptstadt Brandenburgs ist ein kleines Wunder im Weltkulturerbe, sie weckt Sehnsüchte und stärkt Erwartungen.

Gut, dass ich seit knapp sieben Jahren hier leben und arbeiten kann. Gutes zu empfehlen, fällt mir daher wirklich leicht – begleiten Sie mich ein Stück des Weges.

Meine Empfehlungen

  • Museum BarberiniKunst in Annäherung an Perfektion. Dieses Haus mit Weltstadt-Niveau besuche ich immer und immer wieder. Dank sei der Jahreskarte.
  • Bauverein Winzerberg e.V.„Der Eine baut, ein Anderer konstruiert, ein Dritter macht Musik. Und wieder muß man einfach nur beginnen ...“ Beispielloses Engagement der Ehrenamtlichen und ein Europäischer Förderpreis geben diesem großartigen Verein einen ganz besonderen Charme. Im Sommer läst sich hier manch herrlich launiger Abend verbringen. So gut!
  • Claudia Constanze LorenzEine Künstlerin mit der Kamera und den Farben aus Tuben und Tiegeln. Der Blick gleicht dem Gedanken, sie sieht, fühlt und macht. Das besondere Bild – gute Ideen auch für Kunst und Kulinaria – gefällt mir!
  • Die Gefährtin – Ulrike SpaakCoaching – Beratung – Workshops – Training ... Über positive Kommunikation eine Verbindung zwischen Menschen zu schaffen, das ist gut. Die Zukunft ein bisschen neu mitzugestalten oder wie Joseph Beuys es ausdrückte: „Denn die beste Möglichkeit, die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten.“
  • H&K Einrichtungen. KüchenstudioKüchenträume werden hier wahr. Die Möglichkeiten scheinen unerschöpflich. Die Beratung ist ganz große Klasse. Die kleinen Kochabende sind noch ein Geheimtipp
  • Heiliger SeeMitten in der Stadt ein Ort der Ruhe und für mich jeden Tag eine Runde am Wasser. Gut, wie ein Stück Heimat.
  • Kurvenstar by Katarina WittIn der Schiffbauergasse gibt es neben der Kultur (und Kulinarik) nun auch Körperliches. Professionelles Training für eine bessere Haltung, die Straffung der Muskulatur, die Beweglichkeit und Koordination – das ist das Ziel der Gäste und der Trainer. Hier können Frauen und Männer mit guter Betreuung rechnen, alles wird perfekt auf den einzelnen Körper abgestimmt.
  • Lakritzkontor PotsdamOder auch der etwas andere Schwarzmarkt genannt. Hier bei Dietmar Teickner kommt der gute Geschmack voll auf seine Kosten. Lakritz und manch andere Schleckerei lassen die Herzen der Besucher und Kunden höher schlagen. GUT so.
  • Marco Marcu„Fair-Fashion“ Design aus dem Holländischen Viertel – das ist mehr als gut. Maßgefertigt, passend gemacht. Das gefällt den Damen und die Herren können sich darin sonnen. Wundervoll, wenn es so einen Designer in der Stadt gibt.
  • More & Wolf EinrichtungenQualität auf höchstem Niveau – hier gibt es Inspiration für Haus und Garten. Schlichte Eleganz oder farbiges Vitra-Design. Einrichtungen, die gute Laune machen und einfach gut sind.
  • Potsdam MuseumAm Alten Markt in der historischen Mitte Potsdams gibt sich das Potsdam Museum die Ehre. Die ständige Ausstellung „Potsdam – eine Stadt macht Geschichte“ ist mit dem Wort „gut“ nicht ausreichend beschrieben – eher grandios oder großartig gut sind die passenden Zuschreibungen.
  • Villa KellermannDas Restaurant am Heiligen See, von Tim Raue und Günther Jauch gemeinsam in Szene gesetzt. Gut, dass es diese kulinarischen Freuden nun endlich auch in Potsdam gibt. Gutes für den Gaumen, ein guter Platz für die Potsdamer und ihre Gäste. Das macht wirklich Lust auf Gut und mehr …
  • Weinwerk Auch hier gilt: das Beste ist gerade gut genug. Gutes aus Brandenburg und der Pfalz neben feinen Weinen aus Italien sowie manch anderem Tropfen mitsamt stets tadelloser Beratung.