Michaela Schwarz-Weismann

Künstlerin

Wien ist für mich Heimat geworden. Das liegt nicht am Wetter oder an der Architektur oder der hoch gelobten Lebensqualität. Das liegt an den speziellen Menschen, die über die Jahre zu Freunden wurden. Und an Plätzen, die ich mit Erinnerungen gefüllt habe. Hier einige meiner Lieblingsorte und meine Lieblingsmenschen, die nebenbei noch ziemlich tolle Sachen machen.

Meine Empfehlungen

  • bYogaStudio-Inhaberin Alexandra Sagorz bietet Forrest Yoga auf allerhöchstem Niveau in sehr liebevoller, entspannter Atmosphäre. Seit bald 15 Jahren meine Yoga-Heimat und für mich ein ganz besonderer Ort.
  • Café EngländerImmer eine gute Idee – hervorragende Wiener Schnitzel (auch zu später Stunde), sehr nettes Personal, ein Treffpunkt der Wiener Kunst- und Kulturszene seit immer schon.
  • Galerie KunstbüroVerlässlich und immer interessant – seit vielen Jahren ist dieser unkonventionelle, dynamische Ausstellungsraum (Teil der Wiener Art Foundation) unter der Leitung von Amer Abbas ein Fixstern der Wiener Kunstszene. Das Programm, das oft in enger Zusammenarbeit mit Alexandra Grubeck entsteht, ist fein kuratiert, die Drinks im Future Garden, der angeschlossenen Bar nebenan, ebenso. Orte, die leben und bleiben.
  • Grafisches BüroFür mich die beste Grafik der Stadt.
  • grubeck artconsultingKeine spricht und schreibt so schön über Kunst wie Alexandra Grubeck. Kuratorin, Förderin, Entdeckerin, Art Advisor – sie liebt und lebt Kunst und gilt seit über 20 Jahren als die Expertin für spezielle Kunstvorhaben, wie z. B. die Bootskulptur auf dem Dach des Hotel Daniel, die sie mit Erwin Wurm entwickelte. Auch die bekannte Charity seedingart entstammt Ihrem kreativen Mastermind.
  • Impulstanz FestivalIch freu’ mich jedes Jahr darauf, wenn im Sommer wieder die Tänzer nach Wien kommen! Hochkarätige Workshops, Performances und gemütliches Rahmenprogramm.
  • Jork WeismannMein Ehemann und einfach der beste Fotograf der Welt.
  • Kleider gehen umKleiner, feiner Vintagestore, in dem ich immer einen Schatz finde (z. B. mein über alles geliebtes Ungaro-Kleid aus den 80ern! ) und Preis-Leistung absolut stimmt.
  • LobauDiese wilde Naturschönheit liegt praktisch mitten in der Stadt. Ein Nationalpark mit Wäldern, Feldern, Teichen, Mooren, wunderbar zum Spazieren, Schwimmen oder Eislaufen.
  • Nicole AdlerHerausgeberin und Erfinderin der Citiyguides „for women only“ ist eine der großzügigsten Menschen, die ich kenne. Sie lebt „Female empowerment“ in ihren Büchern und in ihren Kunstsalons, die sie gemeinsam mit Ema Kaiser in ihrer Wohnung veranstaltet.
  • Parallel ViennaIst eine Mischung aus Kunstmesse, Ausstellung und Artiststudio. Ausschweifend, unübersichtlich und voller Überraschungen, die Parallel ist für mich einer der interessantesten Ort für Kunst in Wien.
  • Petar PetrovEr kann sich zwar nicht mehr erinnern, aber vor Jahren haben wir Tür an Tür auf der Angewandten studiert. Jetzt hat er mit seiner Mode ein Imperium geschaffen. Rihanna oder Julia Roberts zählen zu seinen Kundinnen, die besten Stores weltweit ordern bei ihm. In Wien. Das ist einfach mega beeindruckend. Aber nicht überraschend, denn seine Mode ist etwas ganz Besonderes.
  • Raw&OrderFeine personalisierte Objekte in puristischem Design, hier finde ich immer ein schönes Geschenk.
  • Restaurant RossiniWenn ich mal dringend Italien brauche, aber in Wien bleiben muss. Beste Pizza der Stadt!
  • Roberto LhotkaSeit bald 20 Jahren der Zahnarzt meines Vertrauens und jetzt macht er auch noch super eigene Bio-Zahnpasta.
  • Sagan ViennaFeinste Qualität und Design, das österreichische Traditionen ins Heute übersetzt. Taschen, die inzwischen schon zu Klassikern wurden.
  • Salon im LooshausDer Treffpunkt einmal im Monat for women only in dem prachtvollen Ambiente des Looshauses. Networken, plaudern, Kunst genießen – Ema Kaiser und Lotte Puschmann haben mit ihrem Salon eine wunderbare neue Tradition erschaffen.
  • Sezutu Montessori-KinderhausMit viel Herz, Hirn und pädagogischem Engagement werden hier Kinder zwischen zwei einhalb und sechs Jahren betreut. Mein Sohn war happy. Und ich dankbar.
  • Teresa RotschopfIhre Musik und ihre Stimme berühren mich.
  • Wiener EislaufvereinOhne Schnörkel einfach Eislaufen und das mitten im eleganten Stadtzentrum. Mein Ort gegen die Winterdepression.