Nicole Hörmann

Inhaberin von Juwelier Hörmann, Gemmologin FGG

Ich schätze die schönen Dinge des Lebens und die Menschen, die sie ermöglichen. Davon gibt es besonders in meiner Nachbarschaft rund um Potsdams Holländisches Viertel viel zu entdecken. Hier habe ich in einem atmosphärischen Holländerhaus die passenden Galerieräume gefunden: für einzigartige Schmuckstücke. In Potsdams historischen Straßen schätzt man Werte und Qualität. Ein guter Platz für Diamanten, exklusive Juwelen italienischer Manufakturen oder AL CORO & ALBERTI und Trauringe. Gern teile ich meine Begeisterung für das Wertvolle mit meinen Kunden. Und gern genieße ich Potsdams Schönheiten wie Schloss Sanssouci oder den Blick von der Glienicker Brücke.

Meine Empfehlungen

  • Badezimmer PotsdamEin Ort, an dem Schönheit mit allen Sinnen spürbar wird. Inspiriert durch wunderbare Düfte, herrliche Cremes und großartige Essenzen, die er immer wieder auf seinen weltweiten Reisen entdeckt, bietet Inhaber Tim Ackermann eine exklusive Auswahl besonderer Marken. Dem Wunsch vieler Kunden entsprechend, lädt nun auch das eigene Spa dazu ein, noch schöner zu werden.
  • Bar-O-Meter Wer Potsdams älteste Cocktailbar in der Gutenbergstraße kennt, kommt immer wieder gern vorbei. „Hasi“, wie hier jeder den Inhaber Hans-Jürgen Heinze nennt, findet schnell heraus, was seinen Gästen schmeckt. Mehr als 1.000 Rezepte hat er im Kopf.
  • Giuseppes Gusto GastronomicaIn Potsdams kleinstem Restaurant für gehobene italienische Genüsse in einem kleinen Holländerhaus verwöhnt Gastgeber Joseph seine Gäste. Man trifft sich zum Lunch am Mittag oder entspannt am Abend. Hier wird alles frisch zubereitet und mit guten Empfehlungen für den passenden Wein kombiniert. Als Speisekarte kommen zwei Holztafeln zum Einsatz. Garantierte Wohlfühlatmosphäre. Reservierung unbedingt empfohlen.
  • Holländisches ViertelDas charmante Holländische Viertel in Potsdam gilt als größtes Holländisches Gebäudeviertel Europas außerhalb der Niederlande: Heute ein Kulturdenkmal und dabei eines der attraktivsten Wohnquartiere der Landeshauptstadt. Die vielen kleinen Läden, Galerien, Werkstätten, Cafés und Restaurants in den roten Backsteingebäuden bieten Überraschendes für Potsdamer und ihre Gäste, laden zum Bummeln ein und tragen zum besonderen Flair bei.
  • Kammerakademie und Nicolaisaal PotsdamDer Nicolaisaal ist Potsdams Konzerthaus und öffnet seine Türen mit Platz für 700 Gäste für Konzerte und Aufführungen schöner Brandenburger Klangkörper und große Veranstaltungen. Das Gebäude des Architekten Rudy Ricciotti vereint verschiedenen Epochen und Stilrichtungen und begeistert mit Details und Materialien, die dem Saal seine besondere Akustik verleihen. Die Kammerakademie Potsdam mit ihrem künstlerischen Leiter und Chefdirigent Antonello Manacorda ist das Hausorchester des Nicolaisaals und begeistert das Publikum mit einem umfangreichen Repertoire von Barock über Klassik und Romantik bis zur Moderne.
  • M. concept raum + designIn der Gallery for art interieur and design von Wolfgang Menke gibt es wahre Schätze und Außergewöhnliches zu entdecken. Der aus einer mehr als 200 Jahre alten Kaufmannsfamilie stammende Inhaber hat eine einmalige Kunstgalerie geschaffen. Zeitgenössische Kunst, Designs, Bilder, Objekte oder Skulpturen pendeln in bemerkenswerter Ästhetik zwischen Handwerks- und Kunstobjekt.
  • Marco Marcu Fashion DesignDieser Name hält wunderschöne Unikate eines internationalen Fashion Designers und V.I.P. Stylisten bereit, dessen Designs direkt im Herzen entstehen. Marco Marcu steht für authentische Fair-Fashion-Designs made in Germany. Vom Abendkleid übers Brautkleid und den Hosenanzug bis hin zum Accessoire - hier gibt es nichts von der Stange.
  • Marion Ganse FriseurIm Friseursalon von Marion Ganse in der Mittelstraße, mitten im Holländischen Viertel, werden selbst längere Aufenthalte dank guter Ideen und toller Gespräche kurzweilig gestaltet. Selbst eigensinnige Haare bringen die kompetenten und wohltuenden Hände des Marion Ganse-Teams wieder in Form. Hier wird jede Frau und jeder Mann definitiv schöngemacht!
  • NH Potsdam HotelRuhig mit Ausblick und trotzdem zentral gelegen – all das und noch viel mehr bekommt man als Gast des unter Denkmalschutz stehenden NH Potsdam Hotels. Gegenüber des Holländischen Viertels gelegen, wurde der historische Brühl-Palais-Flügel aus Zeiten von Friedrich dem Großen durch einen Neubau ergänzt und ist auch als Veranstaltungsort für Events beliebt.
  • Piccolo Pane„Un piccolo mondo italiano nel quartiere olandese“ – „Eine kleine italienische Welt im holländischen Viertel.“ Die verspricht das Piccolo Pane in der Benkertstraße. Hausgemachte gefüllte Weissbrottaschen sind ein köstliches Beispiel der kulinarischen Kreationen, die man in gemütlichem Ambiente genießen darf. Insidertip: Chef Marcus hat neben guten Weinen auch immer etwas Besonderes im Angebot. Einfach nachfragen!
  • Restaurant AugustinerBayern meets Preußen. Auf zwei Ebenen wird im Bayrischen Wirtshaus Augustiner in traditioneller Tracht serviert. Von deftigen Brotzeiten bis zu herzhaften Hausschmankerln reicht man hier bestes Augustiner Bier aus Brautradition seit 1328. Die Speisekarte hält typische bayerische Klassiker bereit. Im Sommer schmeckt die Maß im hauseigenen Biergarten auf dem schattigen Hof gleich noch mal so gut.