Remo Ley

Geschäftsführer Ley & Partner GmbH

Basel ist multikulturell. Dies zum einen aufgrund der Lage, da Frankreich und Deutschland direkte Nachbarn sind. Zum anderen tragen die vielen angesiedelten internationalen Firmen dazu bei, dass man in Basel Personen aus der ganzen Welt antrifft. Basel schafft das, was sich viele Städte wünschen: ein gemeinsames Zusammenleben von verschiedensten Kulturen.

So wie die Einwohner von Basel aufeinander zugehen und sich abstimmen müssen, müssen wir dies in unserer Tätigkeit als Fiskalvertreter für die Mehrwertsteuer tun. Ausländische Firmen versenden Güter in die Schweiz oder erbringen hier ihre Leistungen. Wie ist jedoch die Verzollung vorzunehmen und mit der Mehrwertsteuer zu verfahren? Welche Arbeitsgesetze gelten in der Schweiz? Die Arbeit, verschiedene Rechtsauffassungen sowie Buchhaltungskulturen aufeinander abzustimmen, ist immer wieder eine faszinierende und bereichernde Erfahrung für uns. Zugegeben, ab und zu ist auch einiges an Geduld gefragt, bis sich die Abläufe eingespielt haben und die Schweizerischen Eigenheiten erklärt sind.

Jedes Mandat bei uns hat daher seine eigenen Geschichten. Wann eröffnen Sie das Kapitel „Schweiz“ für Ihre Firma?

Meine Empfehlungen