Richard Kortmann

Senior Berater Entwicklungspolitik

Gutes Essen, gute Gespräche, gute Filme, gute Bücher. Wer möchte denn etwas anderes? Aber in der Zeit von „Geiz ist geil“ und „billig zuerst“ verschwindet das Gute zu leicht. GUT tut einfach gut. Wir müssen die Augen wieder dafür öffnen. Denn GUT ist auch nachhaltig und von langer Dauer.

Meine Empfehlungen

  • Alimentari e Vini in der Markthalle MoabitMamma Mia. Die beste Pizza der Stadt. Hmm ...
  • Alte FörstereiSingt alle: „Alte Försterei. Alte Försterei. Alte, alte, alte Försterei ..."
  • Berliner Märkte und MarkthallenOrte der Freude und des Genusses. Lokal, regional, nachhaltig, gut!
  • Bäckerei ArndtGlowe/ Rügen – Sehr leckeres Brot. Einfach, ehrlich, natürlich.
  • Common PurposeGutes Netzwerk, neue (Ein-)Blicke in die Stadt.
  • Deutsche OperDanke, Fritz Bornemann. Architektur besteht halt nicht nur aus Glas und Stahl, wie bei jeder Shopping-Arkade. Du bist ein Klassiker, Deutsche Oper.
  • Domäne DahlemNatur pur, mitten in der Stadt. Drachen steigen lassen im Herbst, gesunde Kost das ganze Jahr.
  • eisbox MoabitKlein und fein. Super Eis. Schokoladeneis mit Rosmarin. Hammer.
  • Erste Edeldestillerie auf RügenUmmanz/ Rügen – Prost, Gemeinde. Manchmal darf es auch was Hochprozentiges sein.
  • Feinkost RogackiEin Stück altes Berlin. Wunderbar. Und bitte NIE renovieren. Und der Räucherfisch …
  • FrischeparadiesDie wahrscheinlich längste Fischtheke Berlins.
  • Gasthof SchillingSchaprode – Jemand, der Gutes zu schätzen weiß, Gutes tut und es mit anderen teilt. Tolle Produkte auf dem Teller. Und das Fleisch kommt von der Insel Öhe gegenüber. Danke, Herr Schilling.
  • Gut KartzitzKartzitz/ Rügen – Lebe WILD und gefährlich. Gesündere Tiere gibt es ja nicht.
  • Hiddenseer KutterfischEiner meiner Lieblinge. Von hart arbeitenden Fischern, die für ihren Fisch viel zu wenig Geld bekommen. Und dabei arbeiten sie nachhaltig und halten einen alten Berufsstand am Leben. Hey Berliner, da kann man auch bestellen! Oder schaut doch mal im KaDeWe vorbei. Die Fischer werden es Euch danken. Los jetzt! Halloooo … Schon bestellt?
  • KaDeWeAn der Käsetheke stehen und nur riechen. Himmlisch. Und das auch noch umsonst.
  • Königliche GartenakademieAugenweide zu jeder Jahreszeit. Und es duftet …
  • Metzgerei BüngerHol schon mal den Grill raus, Katja. Beste Würste der Stadt.
  • MoabitLeicht angegraut. Ehrlich, etwas wild, auf dem Sprung. Mittendrin im dicken B.
  • Museum + Museumscafé GingstGingst/ Rügen – Oh wie schön können Samstage sein. In der Sonne sitzen, am Markttag, und lecker Kuchen essen.
  • Preußische Spirituosen Manufaktur Wie aus einem Land vor unserer Zeit. Zeitlos schön. Ein Ort des guten Geschmacks und der schönen Dinge. So was gibt es noch. Ja!
  • Restaurant La Banca im Hotel de RomeVerwöhnprogramm zum Mittagessen.
  • Restaurant LawrenceDer mittlere Osten zu Gast in Mitte. Völkerverständigung geht manchmal auch durch den Magen. Salam!
  • Restaurant LiuPsst. Nicht weiter sagen. Ramen-Suppe zum drin baden ... Klein, lecker, scharf.
  • Restaurat Hot SpotBeste Wan Tans in Chiliöl. Danke, Herr Wu.
  • RügenbrückeStralsund-Rügen – Gleich bin ich da ... Bei vielen guten Produkten und Produzenten.
  • Rügener Landschlachterei. Marcus BauermannParchtitz-Gademow/ Rügen – Gutes aus dem Glas. Von allem nur das Beste. Und das schmeckt man. Lecker.
  • Schlachtensee41,6 ha geliebte Natur.
  • Töpferei am GrundtvighausSassnitz/ Rügen – Nicht jeder Teller muss von IKEA kommen. Oder? Gute Individualität zu guten Preisen.
  • Waldbühne BerlinEgal, ob es stürmt oder schneit. Wunderbarer Ort für jede Musik. Machen Sie es gut, Sir Simon. Ich werde Sie vermissen. Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft …