Simone Rees

RoC-Botschafterin

Nach Abschluss des Studiums der Visuellen Kommunikation an der Fachhochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd begann Simone Rees ihre Karriere als Designerin bei renommierten Agenturen, wie Springer & Jacoby Hamburg, GGK Frankfurt, Leonhardt & Kern Stuttgart. Als Creative Director bei H2e war sie verantwortlich für die Markenauftritte von ligne roset, Sedus Stoll, Armstrong DLW und Bauknecht.

Einige Designpreise später gründete sie 2002 ihre eigene Agentur: in medias rees Stuttgart. Dabei folgt sie einer klaren Intention: für mittelständische Unternehmen mit schlanken Budgets durchdachte, ganzheitliche Kommunikationskonzepte zu entwickeln und Ihnen ein authentisches und unverwechselbares Gesicht zu geben. Langjährige Kunden wie Martosca Speiseeismanufaktur, Domaniecki Carpetence und Gwinner Wohndesign sind ein Beweis für ihre engagierte, wirkungsvolle und leidenschaftliche Kreation und für den Anspruch, Marken zu entwickeln und zum Blühen zu bringen.

Stuttgart ist meine Heimat, ich bin hier geboren und aufgewachsen. Zugegeben – das macht mich nicht zur objektiven Fürsprecherin. Nach Ausflügen in andere Gefilde, die mich bereichert und voran gebracht haben, bin ich zurückgekehrt.

Umso mehr freut es mich, wenn sich Besuch aus den Haupstädten des Landes ankündigt und sich überraschen lässt – von der Vielseitigkeit und der Besonderheit dieser Stadt. So viel Überzeugungskraft ist gar nicht notwendig, um den Berliner mit Württembergischen Wein zu beeindrucken oder den Hamburger vom Stuttgarter Ballett zu begeistern.

Und doch: Stuttgart ist die wohl am meisten unterschätzte Landeshauptstadt überhaupt. Vielleicht ist ein zweiter Blick notwendig, um ihr Potential zu erkennen. Und zwar in alle Richtungen. Da haben wir das Weltkulturerbe Weißenhofsiedlung auf der einen, das Trickfilm-Festival auf der anderen Seite, die Oper des Jahres und gleichzeitig den weltbekannten Jazzclub BIX, das tief verehrte Stuttgarter Ballett neben einem umjubelten Gauthier Dance.

Und ganz ehrlich: wer hat schon zwei Schlösser auf einem Platz? Hier gibt es viel zu entdecken – einfach genauer hinschauen.

Meine Empfehlungen

  • Dr. Raimond GannDrei Menschen Deines Vertrauens? Dein Steuerberater. Dein Friseur. Und natürlich Dein Zahnarzt. Zähne sitzen nun mal im Gesicht und beeinflussen den Gesamteindruck unerer Persönlichkeit. Haben Sie nicht auch gern Menschen mit schönen, gesunden Zähnen um sich? Eben. Wenn dann noch der Coolness-Faktor dazukommt, ist man bei DR. GANN in Stuttgart genau richtig. Darum nennen ihn ja seine Patienten inoffiziell „Dr. Wow“. Der Mann weiß, was in Stuttgart geht. Darum ist es nicht verwunderlich, wenn man ihn im Stuttgarter Nachtleben trifft. Smart, kommunikativ und immer für einen Spaß zu haben. Aber täuschen Sie sich nicht. In der Sache ist er streng, perfektionistisch, hochprofessionell. Equipment vom Feinsten – selbstverständlich mit 3D-Drucker. Er ist ein Technikfreak – ein extra Benefit für seine Patienten. Gleichzeitig hat er immer ein offenes Ohr für die Wünsche seiner Patienten und bietet innovative, nachhaltige Lösungswege. Fast zwei Jahrzehnte verbinden mich mit Dr. Gann. Ist das nicht die beste Empfehlung?
  • Gross ArtMit Filmen wie „Der Zauberberg“ oder „Zeit der Zärtlichkeit“ bin ich groß geworden. Was für eine Entdeckung, dass im beschaulichen Städtchen Korb bei Stuttgart ein Künstler zuhause ist, der mit seiner Plakatkunst für diese und viele andere Filme den Kinobesuchern einen ersten Eindruck gab, was sie im Kinosessel zu erwarten hatte. SIEGFRIED GROSS gab den Filmen ein erstes Gesicht, weckte Neugier, beflügelte die Phantasie und sorgte für volle Kinosäle. Dieses Talent sprach sich in der Filmbranche schnell herum und sorgte für volle Auftragsbücher der berühmtesten Regisseure auf der ganzen Welt, darunter Sergio Leone, Woody Allen, Volker Schlöndorff, Rainer Werner Fassbinder und viele weitere. Auftragsarbeiten für unterschiedliche Unternehmen, Magazine und Zeitungen kamen dazu. Heute sind leidenschaftliche Sammler seine Kunden und bestellen sich so manches Werk von damals bei Siegfried Groß in neu. Wobei „in Serie gehen“ ist nicht sein Ding, selbst wenn es deutlich lukrativer wäre. Er möchte nicht reproduzieren, sondern Neues erschaffen. Da wird morgens schon mal vor dem ersten Kaffee weiter gearbeitet, ergänzt, verworfen, neu entwickelt ... nie ganz zufrieden mit sich und seinem Werk, immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mein Lieblingsplakat ist übrigens „Einer flog über das Kuckucksnest“ – man hätte Jack Nicholson nicht besser einfangen können.
  • Kaiser Apotheke StuttgartApotheker sind ein wenig wie Steuerberater – sie wissen mehr über einen, also einem lieb ist. Umso wichtiger ist es, die Apotheke seines Vertrauens zu finden. Bei Gabriele Hellmann und Ihrem Sohn, Dr. Hans Hellmann, in der KAISER APOTHEKE STUTTGART wird der Mensch ganzheitlich betrachtet und sein Befinden in den Mittelpunkt gestellt. Hier wird der Kunde mit Namen begrüßt und ganz persönlich betreut. Man fühlt man sich sofort verstanden, ernst genommen und umsorgt. Mit viel Fingerspitzengefühl und Diskretion wird kompetent beraten und individuelle Möglichkeiten aufgezeigt. Gleichzeitig ist erstklassiger Service eine Selbstverständlichkeit. Kein Wunder, dass Stammkunden ein und aus gehen. Das Geheimnis liegt wohl an der positiven Ausstrahlung der beiden Apotheker und am herzlichen Umgang miteinander. Mutter und Sohn arbeiten als Dreamteam und ergänzen sich perfekt in der Kundenbetreuung. Der Onlinehandel mit Medikamenten zu Kampfpreisen kann hier wenig Einfluss nehmen. Die Gesundheit und mit ihr das persönliche Wohlergehen ist eben noch immer das wichtigste Gut des Menschen.
  • KussmaulTechnologie und Perfektion auf der einen, Design und Innovation auf der anderen Seite – Bernd KUSSMAUL ist ein Freigeist. Er denkt Produkte neu und vereint technische Präzision mit faszinierendem Design. Tief verankert ist die Leidenschaft für schöne Dinge und die Begeisterung für neue Ideen. Die Suche nach neuen Herausforderungen zeigt sich in der Palette von Auftraggebern im Premiumbereich: Zierteile für das Bugatti-Interieur, Tankdeckel für Singer, leuchtende Medaillen für die Turn WM – Aufgabenstellungen, die vielfältiger nicht sein könnten. Ein Rundgang durch das Unternehmen lässt Besucher ehrfürchtig werden: die edelsten Materialien werden hier von Hand verarbeitet und poliert, bis jedes Teil zum Schmuckstück wird. Dabei ist der Blick immer auf das große Ganze gerichtet – das Ergebnis eines intensiven und hochmotivierten Entwicklungsprozesses. Ein Stück weit getrieben vom Ehrgeiz, die innovativste Lösung für seine Kunden zu finden und gleichzeitig dem Anspruch, die Welt schöner zu gestalten geht Bernd Kußmaul über die Grenzen des Machbaren für Ideen, die es noch nie gab. Dieses Alleinstellungsmerkmal macht ihn mit seinem hochprofessionellen Team international so erfolgreich. Es ist uns eine große Ehre, ihn in unserer ersten Ausgabe für die LUST AUF GUT Stuttgart präsentieren zu dürfen
  • Patrick SuhmSchon nach dem ersten Satz weiß man: von dieser Stimme möchte man mehr hören. Angenehm und eingängig, markant und gefühlvoll. Hier schwingt viel mit. Ich würde PATRICK SUHM sofort für einen Funktspot oder als Off-Sprecher für ein Video buchen. Schön, wenn ein junger Mensch einem Printmedium wie der LUST AUF GUT seine Wertschätzung entgegenbringt. Eine lebendige Bereicherung für die Stuttgarter Ausgabe – nicht nur (aber auch), weil es so schönes Bildmaterial gibt :)
  • raumdeesignSelten bin ich einer Unternehmerin begegenet, die so sprudelt vor Ideen und permanent innovative Konzepte entwickelt. Die Kreativität und das persönliche Engagement von Claudia Krebs, Geschäftsführerin der Firma RAUMDEESIGN, sind ansteckend. Kein Wunder also, dass ihr Team voll hinter ihr steht. Die gesamte Mannschaft zeichnet sich durch höchste Fachkompetenz aus und ist für alle Bereiche des Wohnens bestens aufgestellt. Im Objekt- und Wohnbereich ist das Unternehmen eine feste Größe in Stuttgart. Das liegt sicher auch am Anspruch, Produkte auf ökologische und soziale Verantwortung hin zu prüfen. Sogar ein eigenes Raumdeesign-Siegel für Nachhaltigkeit wurde kreiert. Davon kann man sich im Shop am Stuttgarter Hafen auf zwei Stockwerken überzeugen: hochwertige Textilien und ausgesuchte Möbelstücke, edle Accessoires und liebevoll aufbereitete Raritäten machen den Besuch zum Highlight.
  • Staud StudiosWenn man ein Interview mit einem weltbekannten Fotografen für Automobilfotografie bekommt, dann ist es ein Geschenk – und eine große Ehre. Unsere Challenge: welche Fragen locken René STAUD aus der Reserve? Welche Geschichten können wir ihm entlocken, die vorher noch nie jemand erfahren hat? Die Vorbereitung war unnötig: René Staud ist ein Feuerwerk, ein Visionär, ein Unersättlicher. Vier Stunden vollgepackt mit den spannendsten Geschichten seiner Karriere als Fotograf, seiner permanenten Weiterentwicklung, seiner ungebrochenen Leidenschaft, einzigartige Bilder zu schaffen. Ein Mensch voller Energie und Neugier, ohne Eitelkeiten, der seinem Gegenüber immer auf Augenhöhe begegnet. Gleichzeitig ein gutes Beispiel dafür, dass Kreativität und Geschäftssinn sich nicht ausschließen müssen. Nach dem Prinzip, für gute Leistung gutes Geld zu verdienen, handelt er auch gegenüber seinen 92 Mitarbeitern der Staud-Studios, seinen Geschäftspartnern und Lieferanten. Fairness, Teamgeist, Integrität gehen ihm über alles. Ein Generationswechsel, der so nahtlos und voll gegenseitiger Wertschätzung über die Bühne geht, spricht dabei für sich. René Staud hat noch viel vor, bleibt im Business und schenkt uns hoffenlich weiterhin fantastische Bilder – und viele, spannende Geschichten. Darauf freuen wir uns!
  • studiokurbosZukunft wird in Stuttgart gestaltet – genau genommen in der Königstraße 32. Dort befindet sich das STUDIOKURBOS: mitten in Stuttgart und von dort in die Welt. Hier wird Design nicht nur entwickelt, sondern von jedem Mitarbeiter gelebt. Andreas Kurbos schreibt Unternehmenskultur groß. Sein Designerteam ist international aufgestellt und sorgt für geballte Innovationskraft und interdisziplinären Austausch. Mit Kompetenz, Perfektion und unbändiger Leidenschaft entstehen im stylischen Ambiente visionäre Ideen und ganzheitliche Lösungen in den Bereichen Automobil und Produktdesign. Vor allem im Bereich User Experience Design gilt studiokurbos als feste Größe im internationalen Wettbewerb. Hier hat man schnell verstanden, dass eine schön gestaltete Nutzeroberfläche den Zugang zu komplexen Inhalten sehr viel leichter macht und digitale Erlebnisse den Spaß der User an der Interaktion wecken. Große Namen stehen auf der Referenzliste und führen Beweis: hier entsteht Großes. Dabei ist das ästhetische Design einer Kaffeemaschine mindestens genauso überzeugend wie das futuristische Fahrzeugmodell für die Mobilität von morgen. Dieses Standing kann man nur erreichen, wenn man sich jeden Tag aufs Neue über gut gestaltete Produkte freuen kann. Gutes Design ist funktional, fantastisches Design macht die Welt zu einem schöneren Ort. studiokurbos zeigt sich als neue Generation der Tüftler und Denker – aber in ihrer schönsten Form. Was für eine Bereicherung für Stuttgart.
  • Atelier am BollwerkArthaus im doppelten Sinn – ein Kino, das sich der hohen Filmkunst verschrieben hat. Das BOLLWERK macht süchtig. Hier herrscht noch ambitioniertes Kinofeeling. Allein in der Vorschau, der man üblicherweise keine Beachtung schenkt, weil nur »Werbung« gezeigt wird, gibt es so viele ausgesuchte, anspruchsvolle und preisgekrönte Filme zu entdecken. Die MUSS man allesamt gesehen haben und man würde am liebsten gleich im Sessel sitzen bleiben. Würde das Bollwerk Abonnements anbieten – ich wäre gleich dabei.
  • Behr EinrichtungIch liebe Möbelgeschäfte. Hier kann ich Objekte live erleben, anfassen, probesitzen. Das Einrichtungshaus BEHR hat mich vor allem durch die professionelle Beratung und den individuellen Service überzeugt. Vielleicht liegt es an der Energie von großartigem Design, dem ausgefeilten Konzept der Produktpräsentation im Showroom Wendlingen oder aber an der Versammlung der feinsten Möbelmarken der Welt. Wer sich hier nicht verliebt in die Klassiker oder die Newcomer-Designer, der hat noch nicht verstanden, dass man sich an einem Lounge Chair von Vitra jeden Tag aufs neue freuen kann.
  • BodenseeUrlaub vom Alltag? Knapp eineinhalb Stunden entfernt von Stuttgart wartet ein kleines Paradies. Der BODENSEE hat einen ganz besonderen Charme – für mich speziell die Halbinsel Höri. Blauer Himmel, weiße Segel, sanfte Brise, Sprung ins Wasser ... mehr braucht es nicht, um das Leben zu genießen. Wären da nicht noch Otto Dix und Hermann Hesse, der Salat von der Reichenau oder der Shoppingtrip nach Konstanz.
  • Gauthier Dance – Theaterhaus StuttgartStanding Ovations im Theaterhaus – immer wieder aufs Neue. GAUTHIER DANCE ist pure Magie. Ein Feuerwerk voll tänzerischer Perfektion, kraftvollem Ausdruck, Leichtigkeit und Eleganz. Hier wird tiefgründiger Content, reine Poesie, humorvolles Storytelling in Tanz umgesetzt. Eric Gauthier bleibt Stuttgart treu – was für ein Glück!
  • Lazi+Lazi Fotografie & BildbearbeitungKann ein Knopf eine Geschichte erzählen? Ja, definitiv. Bei NICOLA LAZI braucht es kein Styling drumherum. Die Still-Lifes des Fotografen sind voller Schönheit und ausgefeilt bis ins Detail. Jedes Objekt wird ins beste Licht gerückt. Bevor nicht jeder Reflex sitzt, jeder Schatten inszeniert ist und die Bildkomposition perfekt ist, löst der Meister nicht aus. Da wird der Gegenstand zur Kunst erhoben. Das Ganze gibt es auch im Großen: Architekturfotografie in Perfektion. Ähnlich wie beim Knopf wird hier ein Bild komponiert und solange verfeinert, bis Raum und Umfeld eine spektakuläre Einheit bilden. Das ist NICOLA LAZIS eigener Anspruch – und das Versprechen an seine Kunden. Wenn dann doch mal ein paar Accessoires zum »anhübschen« benötigt werden, wird SIMSALABIM STYLING dazugeholt, denn: never change a winning team.
  • Magazin & ManufactumAußer, dass beide mit dem Buchstaben M beginnen, braucht es etwas Zeit, um die ungewöhnliche Kombination der zwei Markenshops zu verstehen. Auf den zweiten Blick eröffnet sich eine Welt der Inspiration: cooles Design mit funktionaler Ästhetik auf der einen, wertvolle Objekte mit Geschichte und Tradition auf der anderen. Was MAGAZIN und MANUFACTUM verbindet? Die Liebe zu schönem, nachhaltigem Design. So entsteht ein einzigartiger Conceptstore, in dem anspruchsvolle Kunden – unabhängig von Alter und Geschlecht – fündig und glücklich werden. Da wird aus dem Wort »oder« ein intelligentes »unbedingt«.
  • Martosca SpeiseeismanufakturLieben Sie Eis? Und zwar immer und zu jeder Jahresezeit? Dann probieren Sie MARTOSCA. Die feine Speiseeismanufaktur aus Nürtingen hat sich den Platz zwischen den großen Marken im Supermarkt erobert. Das spricht für erstklassige Qualität aus besten regionalen Zutaten und nachhaltiger Produktion. Da regional das neue bio ist, gibt es auch gute Argumente, die den Eiskonsum rechtfertigen. Mein Geheimtipp: Schokokeks!
  • Salon Nikolaos PerdikisSchon beim Hereinkommen spürt man, hier ist man in den absolut besten Händen. Der stylische Salon NIKOLAOS PERDIKIS ist bereits zum 14. Mal in Folge der Flagship Salon Paul Mitchell in Stuttgart. Berlin, Las Vegas, Tokio, Bankok – nur einige Stationen von Nikolaos Perdikis. Verantwortlich für zahlreiche Paul Mitchell Shows auf der ganzen Welt, genießt er internationalen Ruf als Meister seines Fachs. Kein Fashion Magazin, das nicht über ihn berichtet hat. Daneben gibt er Schulungen für den Nachwuchs und steckt ihn mit seiner Begeisterung für den Beruf und seinem Gespür für kommende Trends an. Niko Perdikis ist ein Perfektionist und erst zufrieden, wenn er die schönste Seite seiner Kund:innen hervor gezaubert hat. Trotzdem ist der Grieche in Stuttgart geblieben – lässt sich seine Berühmtheit nicht anmerken. Da ist er den Schwaben nicht unähnlich. Pano – der Gegenpol – ist die Seele des Salons. Auf seine ganz eigene Art lässt er seine Kund:innen zu Prinzessinnen werden. Neben dieser ausgezeichneten Kompetenz in Sachen Schönheit und Professionalität ist der Salon der perfekte Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen. Unfassbar, wie sich in kurzer Zeit das Äußere verändern lässt. Bei Niko und Pano wird nicht nur das Haar gepflegt, sondern auch die Seele. Hier findet inspirierender Austausch statt. Wer nur Modetitel liest, verpasst spannende Geschichten über Politik, Kultur und Zeitgeschehen. Trotz der etwas längeren Session tankt man Energie. Und diese Frische zeigt sich nicht nur in der Haaapracht, sondern im Gesamtpaket.
  • smow StuttgartSMOW macht alles möglich. Das kompetente und hilfsbereite Team in der Sophienstraße berät, kombiniert und organisiert, dass keine Wünsche offen bleiben. Hier spürt man die Begeisterung für jedes Möbel und die Faszination für die Marke dahinter. Individuell und sehr persönlich werden hier Raumkonzepte entwickelt, die optimal auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen. Neben Vitra, USM oder Zanotta gibt es viel innovatives Design, wie String, Nils Holger Moormann, Schönbuch und Kvadrat. So kann jeder seine ganz eigene Vision des Wohnens verwirklichen.
  • Stuttgarter BallettHandlungsballett oder Ballettabende – eine Vorführung des STUTTGARTER BALLETTS ist immer outstanding. Mit tänzerischer Leichtigkeit und Grazie verbergen die Tänzer die großen Strapazen und die oft übermenschliche Anstrengung des monatelangen Trainings vor der Premiere. Dazu: Musik aus dem Orchestergraben, die das Erlebnis vollkommen macht. Die Auswahl der Kostüme, das Bühnenbildkonzept – alles ist inhaltlich brilliant auf das Stück abgestimmt und unterstreicht einmal mehr das Zusammenwirken vieler Einzelpersonen. Die Zukunft des Opernhauses als einizgartige Location für Oper und Ballett bleibt spannend.