Stefan Niese

Head of Regional Education

Als ich Mitte der Achtziger Jahre bei einer Autofahrt in den Süden zum ersten Mal die Skyline von Frankfurt erblickte, wusste ich: von dieser Stadt möchte ich irgendwann einmal mehr sehen. Es zogen zwar noch einige Jahre ins Land, inzwischen lebe ich aber schon seit ungefähr 20 Jahren in Frankfurt Sachsenhausen.

Zugegebenermaßen waren die ersten Jahre nicht so einfach – die Umstellung von Hamburg war doch recht groß. Inzwischen liebe ich jedoch meinen Stadtteil und freue mich, hier heimisch geworden zu sein. Großstädtisches Flair, gepaart mit allen Annehmlichkeiten, die das beschauliche Sachsenhausen ausmachen – das ist der Mix, der mich eingefangen hat.

Hätte ich drei Wünsche frei, die ich an die Bürgervertreter/innen im Frankfurter Römer richten könnte, so wären es die folgenden:

1. Reduzierung des Fluglärms über Sachsenhausen auf das Niveau von vor 2011
2. Mehr Polizeipräsenz auf Straßen, Märkten und Plätzen
3. Implementierung von Programmen für eine nachhaltig-ökologische Stadtentwicklung

Meine Empfehlungen