Stephanie Riecker

Marketing, Personal

Sommertage in Biergärten verbringen, auf der Maximilianstraße flanieren, neue Läden entdecken - als echtes Münchner Kindl liegt mir die Stadt natürlich sehr am Herzen. Hier ein paar versteckte Ecken in der Stadt.

Meine Empfehlungen

  • Boulangerie DompierreApropos Französisch – da fällt mir ein, der Bäcker mit den besten Croissaints und Baguettes befindet sich in der Tengstrasse in Schwabing. Neu. Versteckt. Zum Pfunde sammeln.
  • DàversaEin kleines verstecktes Restaurant mitten in der Stadt im Hotel Maximilian München. Toni der Wirt begrüßt die Gäste persönlich und gibt jedem Münchner und Nicht Münchner ein zu Hause. Mit oder ohne Zimmer im Hotel.
  • Fuck the BackmischungEin Frühstückstreffen mit Freunden in diesem Café auf der Schwanthalerhöhe ist einfach unfair. Man muss sich sofort in den frischen Schokoladenkuchen setzen. Großartig!
  • HofgartenFrankreich trifft auf München. Boule spielen im Hofgarten mit Freunden und einer Flasche Rotwein im Spätherbst. Das ist die Weltstadt München.
  • Hotel Luis und Cortina HotelIch mag es einfach – in Hotels an der Bar mit leckeren Drinks. Nicht versteckt. Nicht total neu, aber einfach gut!
  • MilchhäuslWer mit Leihkind, eigenem Kind oder Freundeskind entspannt einen Ratsch abhalten will, sollte sich im Milchhäusl treffen. Ein ausbaufähiger Kinderspielplatz am Englischen Garten, aber den Kids gefällts.
  • NecadoDer beste Kaffee in Schwabing, wenn nicht sogar der Stadt. Nach dem shoppen in der Hohenzollernstrasse, ein paar Schritte weiter über die Kreuzung Ecke Isabellastrasse. David der Kaffeemeister hat das von der Pieke auf gelernt und sich mit dem eigenen Café seinen Traum erfüllt.
  • Olympiaberg BiergartenEin Picknick am Olympiaberg bei Sonnenuntergang. Es gibt fast nichts romantischeres.
  • Riva im TalDas kennt sicher jeder, aber ich muss es einfach erwähnen, denn es sind meine beste Pizza Salmone und Pizza Vitello Tonnato der Stadt.
  • Sebastiansplatz - BaricentroIm Baricentro am Sebastiansplatz kann man mit Kindern problemlos Essen und einen Spritz trinken. Autofreie Zone mitten in der Stadt und doch etwas versteckt. Und dabei schmeckt das Essen noch!
  • ViktualienmarktNicht wenn alle Touristen da sind, sondern dann wenn die Stand`l aufmachen. Frische Breze gekauft, Käse bei einem der Spezialitätenstände, eine große Essiggurke und der Stadt zuschaun, wie sie aufwacht. Herrlich!