Thomas Bodemer

Pressesprecher RTL interactive

Liebenswerte und nicht überall schöne Stadt. Anfang der 90er Jahre: Aufnahmeprüfung, erste Begegnungen in der Fußgängerzone: Alles da, bloß nicht schöne Gebäude, viel zerstört im Krieg. Aber am Ende des Weges: welch grandioser gotischer Tempel! Spex ist noch hier. Ins Bermuda Dreieck um Luxor, Blue Shell und Rose Club kommt Grunge, die Musik der Generation X, und verschwindet wieder: Dort spielten Nirvana noch vor „Smells like Teen Spirit“ vor 60 Leuten, im Luxor sind Pearl Jam „Alive“ vor 400. Ich kenne bis dahin Päffgen – Nico Icon –, und nicht die Brauhäuser und Kölsch. Und weit vor Amazon gab es mit Saturn am Hansaring einen Laden, wo man alle erdenklichen Vinyl- oder Silberscheiben finden konnte. Insgesamt eine Stadt, die von außen betrachtet eben nicht überall schön ist, dafür aber eine, die viel von innen und ihren Menschen leuchtet, lebt und pulsiert, ohne permanent an neuen Trends kleben zu müssen. Vielleicht habe ich auch deswegen mittlerweile mehr als mein halbes Leben hier verbracht.

Meine Empfehlungen