addhome

addhome

Modulbau nach Maß

addhome steht für modulare Erweiterungen. Und dabei sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Ihr Einsatzgebiet finden die Module quasi überall: als Wohn- und Bürofläche, Gastronomieobjekt, Verkaufs- und Präsentationsraum, oder gar als Lager- und Kühlzelle.

Und hier hört das Prinzip der Flexibilität noch lange nicht auf. Die Module können einzeln aufgestellt, oder frei nach dem Bauklötzchensystem übereinander gestapelt und nebeneinander gereiht werden. Und dabei vereint addhome innovative Bauweise mit modernstem Design. Holzfassade, Speziallackierung, Vertikalbegrünung oder gar Rundumverglasung? Der Kunde entscheidet.

Dieses Konzept kommt an. Das zeigen die bereits umgesetzten Projekte. Das Referenzportfolio reicht von einzelnen Modulen als Messe-Showroom, mobiler Verkaufs- und Kühlraum für Obst und Gemüse, oder Büroraum, über eine Fusion mehrerer verbundener Module als Restaurant oder Bäckereianbau, bis hin zu Spezialbauten wie einer Wildkühlzelle im Wald.

Doch warum nun addhome statt konventionellem Bau? Weil’s schnell und unkompliziert ist. Die Module werden im KRAMER-Werk in Umkirch vorgefertigt und innerhalb kürzester Zeit am Zielort aufgestellt. Von der Idee zur Aufstellung alles aus einer Hand. Ein Ansprechpartner, kurze Bauzeit, stressfrei.

addhome vereint Technik mit Design – und ist dabei effizient und flexibel.


Stimmen zu addhome

„Wir haben den großen Vorteil, dass wir unser modulares Bausystem durch die Geschäftsbereiche der KRAMER GmbH Dämmtechnik, Kühlraumbau und Ladenbau zu 100% aus einer Hand liefern können.“ Bruno Tornow, Leitung Vertrieb & Technik

„Das Spannende an addhome ist, dass technische Innovation mit den höchsten Ansprüchen an Ästhetik und Design in Einklang gebracht wird.“ Anke Pfeiffer, Dipl. Innenarchitektin addhome

„Mir war wichtig, mit jemandem zu arbeiten, der die Produktion im eigenen Haus durchführt und das Projekt in kurzer Zeit und ohne viel Baulärm vor Ort fertigstellt. Das hat super geklappt.“ Thomas Banhardt, Eigentümer und Betreiber des Rothaus Chalets

„Es ist natürlich eine großartige Geschichte, dass man in kürzester Zeit so etwas aufbauen kann, und ich glaube, das ist zukunftsweisend. Es ist ein sehr modernes Chalet, aber es atmet aus allen Poren Schwarzwald.“ Christian Rasch, Alleinvorstand, Badische Staatsbrauerei Rothaus AG

„Das Rothaus Chalet spiegelt eine neue Art der Architektur wider und fügt sich gut ein in das nachhaltige Bild des Hochschwarzwaldes.“ Mag. Thorsten Rudolph, Geschäftsführer Hochschwarzwald Tourismus GmbH