ECHT modern craft 2019

ECHT modern craft 2019

Messe für Angewandte Kunst: 5. – 7. April 2019

Wenn zeitgleich tausende von Künstler, Kunsthandwerker und Designer in ganz Europa ihre Ateliers öffnen und Ausstellungen zu sehen sind, dann finden die Europäischen Tage des Kunsthandwerks statt. Vom 5.–7. April 2019 nehmen in Berlin bisher rund 170 Kunsthandwerker teil (Stand Anfang März 2019).

Zentrale Ausstellung in Berlin ist die ECHT modern craft im Kühlhaus. Rund 50 Mitglieder und Gäste des Berufsverbandes Angewandte Kunst (AKBB) präsentieren und verkaufen an diesen drei Tagen die breite Palette ihrer meisterhaften Gebrauchskunst.

Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa und Stephan Schwarz, Präsident der Handwerkskammer Berlin, eröffnen die Europäischen Tage des Kunsthandwerks Berlin auf der ECHT modern craft am 4. April 2019. Die Europäischen Kunsthandwerkstage in Deutschland stehen unter der Schirmherrschaft von Elke Büdenbender, Ehefrau des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.

Angewandte Kunst, modern craft, ist Gebrauchskunst, die unseren Alltag aufwertet. Diese einzigartigen Schmuck- und Kleidungsstücke, Glas- und Holzobjekte, Hüte und Taschen sind Einzelstücke oder Kleinserien. Sie entstehen in intensiver Auseinandersetzung mit Materialien, Verarbeitungsideen und Design. Das Angebot der Künstler auf der Ausstellung ist vielseitig und inspirierend. Im weitläufigen, ehemals größten Kühlhauskomplex Europas können die ausgestellten Objekte ihre ganze Schönheit entfalten.

Der Name der Verkaufsausstellung knüpft an die Jubiläumsausstellung des Vereins Deutsches Gewerbe-Museum – „Echt – 125 Jahre Kunsthandwerk in Berlin“ – im Jahr 2001 an. Im Folgejahr wurde der AKBB (Angewandte Kunst Berlin-Brandenburg e.V.) gegründet. Die Echtheit der Objekte zeichnet die Angewandte Kunst, modern craft, aus. Echt sind die Ideen, ihre Umsetzung, die Materialien, das handwerkliche Schaffen und der Bezug der Künstler zu ihrer ganz eigenen Formsprache und Produktgestaltung.