Förderkreis Literaturhaus e.V.

Förderkreis Literaturhaus e.V.

„Freiburg ist eine Literaturstadt“. Hätte diese Aussage vor zehn Jahren noch einiges Unverständnis geerntet, so kann dieser Status heute nicht mehr in Zweifel gezogen werden. Vielfach ausgezeichnete und erfolgreiche Autorinnen und Autoren wie etwa Annette Pehnt, Karl-Heinz Ott, Dietmar Dath, Evelyn Grill und Klaus Theweleit sowie herausragende Übersetzerinnen und Übersetzer wie Ragni Maria Gschwend, Tobias Scheffel, Beate Thill und die vor kurzem verstorbene Swetlana Geier haben Freiburg als Literatur- und Übersetzerstadt geprägt. Das jedes Jahr hervorragend besuchte Freiburger Literaturgespräch und die wachsende Wahrnehmung des Literaturbüros Freiburg weisen auf die Nachfrage literarischer Veranstaltungen hin. Durch die Akkreditierung der Hochschule als Eliteuniversität und steigenden Studierendenzahlen wird die Nachfrage nach kulturellen Angeboten in den nächsten Jahren weiter steigen. Dieser Entwicklung ist kultur- politisch Rechnung zu tragen.

Das Literaturbüro Freiburg vermittelt und fördert schon heute lokale, regionale, überregionale und internationale Literatur, kuratiert ein literarisch-interdisziplinäres Jahresprogramm und berät und vernetzt Initiativen, Einrichtungen und Einzelpersonen. Auftrag und Angebot des Literaturbüros Freiburg unterscheiden sich von denen anderer Häuser in Freiburg, sein Programm ist weder thematisch, konfessionell, regional noch kommerziell ausgerichtet. Als genuiner Ort der Literatur- vermittlung und -förderung ist es in Freiburg schon jetzt singulär und kann durch seine konzeptionelle Ausrichtung ein Alleinstellungs- merkmal für sich beanspruchen. Ein Ausbau zum Literaturhaus Freiburg liegt da nahe. Freiburg wird dadurch nachhaltig als Literaturstadt etabliert. Es wird ein prägnanter, autonomer kultureller Raum geschaffen und das Profil der ohnehin facettenreichen Freiburger Kulturlandschaft aber maßgeblich geschärft. Ein Literaturhaus für Freiburg? Nie waren die Chancen besser als jetzt, diesen Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen. Mit dem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss im Mai 2012 herrscht Konsens zwischen allen beteiligten Projektpartnern aus Kultur, Wissenschaft und Politik. Das Literaturhaus Freiburg wird seinen Platz in zentraler und überaus repräsentativer Lage in der Werthmannstraße 4 - 6 finden. Der Standort sorgt damit für eine in Deutschland einzigartige räumliche Kooperation von Literatur Forum Südwest, Universität und Stadt – ein Pool der Synergieeffekte aus Wissenschaft und Kultur. Seit der Gründungsversammlung des Förderkreises am 27. Oktober 2011 hat der Förderkreis Literaturhaus Freiburg e.V. nunmehr über 90 Personen als Mitglieder gewinnen können. Der große Zuspruch für das vorrangige Ziel des Vereins, die Einrichtung eines Literaturhauses in Freiburg tatkräftig zu unterstützen und dieses nach seiner Gründung materiell und ideell zu begleiten, beweist einmal mehr, wie sehr Freiburg einer solchen Einrichtung bedarf, um der Literatur im kulturellen Leben der Stadt den Stellenwert zu geben, der ihr gebührt. Bereiten und begleiten auch Sie unseren Weg zum Literaturhaus Freiburg!
Ein Literaturhaus für Freiburg? Treten Sie ein!