YELLOW YES!

YELLOW YES!

Eine Design-Aktion sagt: Respekt, Chapeau und einfach mal Danke

Mit der Aktion »YELLOW YES!« möchte White off/ Projekte, Produkte, Aktionen und Menschen würdigen, die zeitgeistig und kritisch Haltung zeigen. Für die Gesellschaft. Für uns alle.

Gerade in der heutigen Zeit, in der die komplexen Herausforderungen unserer Gesellschaft global neu gedacht, kontrovers diskutiert und oftmals vehement vertreten werden, ist es wichtig, durch Haltung und Aktion Gutes und Neues auf den Weg zu bringen. Etwas aus Überzeugung zu tun. Etwas, dass Respekt verdient, weil es positiv für uns alle ist.

»Der Anspruch ist, hierfür Öffentlichkeit zu schaffen und Danke zu sagen. Gerade in Deutschland wird viel zu selten gelobt und das Gute nach vorne gestellt. Das möchte ich ändern.« Früher hat Ilka Eiche, die hinter White off/ steht, gerne E-Mails mit Lob für Menschen und ihre sinnstiftenden Projekte und Produkte verschickt, die sie begeistert haben. Das, was dabei fehlte, war das Erlangen der allgemeinen Aufmerksamkeit. Somit wurde kurzerhand die Aktion »YELLOW YES!«, die öffentlich einfach »Chapeau« sagt, ins Leben gerufen. In Form von Design. »Mein Ziel war es, Designmotive zu entwickeln, die zwei gegensätzliche Seiten eines Themas aufzeigen. Plakativ, auf jeden Fall positiv und emotional mit hohem gestalterischem Anspruch. Ich wollte ein optisches Highlight für jede Umgebung gestalten, das man sich gerne hinstellt oder aufhängt, das somit nicht nur öffentlich, sondern auch im privaten Umfeld stetig präsent ist.« Die Designmotive visualisieren abstrakt sowohl eine aktuelle Problematik als auch jeweils ein Projekt, das diesbezüglich Haltung beweist und in Aktion tritt. Fakten, Zahlen und eine Beschreibung des Projekts informieren auf der Rückseite.

Ilka Eiche macht Design. Sie ist Creative Director, Markenstrategin und Beirätin im DDC Deutscher Designer Club e.V. Und sie möchte Gutem visuelles Gehör verschaffen, Aufmerksamkeit für die »YELLOW YES! Projekte« erlangen und andere inspirieren, selbst Haltung zu zeigen. Der erste Aufschlag der Aktion wurde im Dezember gestartet. »YELLOW YES! Vol. 1« wurde als limitierte Auflage von 100 Stück, bestehend aus je acht hochwertigen Design-Motiven, im DIN-A4-Format gedruckt und an »YELLOW-YES!-Teilnehmer«, Fachleute, Interessierte und Presse verteilt. Außerdem sind die Designstücke auf der Website von White off/ zu sehen, zu liken und zu teilen. Die Aktion »YELLOW YES!« wird ab 2020 monatlich jeweils ein Projekt präsentieren. Zudem sind bereits weitere Ideen in der Pipeline. Geplant ist es, Kooperationen zu bilden sowie Gast-Designer und Sponsoren zu gewinnen, um die Aktion vielschichtig zu spielen. Ein Sponsor für den Druck von »YELLOW YES! Vol. 1« wurde bereits gefunden: vielen Dank an die Offsetdruckerei Ockel, Kriftel.

Für alle Neugierigen: mehr »YELLOW YES!« gibt es auf der Website www.whiteoff.de zu sehen. Seit dem 16. Dezember 2019 wird dort alle drei Tage ein neues Motiv aus »Vol. 1« veröffentlicht.


YELLOW YES! für Kultur für ALLE e.V.

Deutschland – Land der Dichter, Denker und schönen Künste.
Gibt es ein Recht auf Kultur? Für alle? Oder nur für die, die es sich leisten können? Ist es ein Recht des Menschen, am sozialen Leben teilhaben zu können? Ein Recht auf geistige Weiterentwicklung und Inspiration?

»Kultur für ALLE e.V.«: Gegen die Verkümmerung des Geistes – mit dem Kulturpass erleben Bedürftige Frankfurts Kultur

Götz Wörner hat mit seinem 2008 gegründeten Verein »Kultur für ALLE e.V.« sozialpolitische Geschichte geschrieben. Mit seinem Kulturpass ermöglicht er inzwischen annähernd 30.000 Bedürftigen einen – gemäß dem Ein-Euro-Prinzip – bezahlbaren Zugang zu den Theatern, Museen und Bühnen der Stadt Frankfurt. Wörners Projekt ist inzwischen vielfach ausgezeichnet worden.

www.lust-auf-gut.de/gutmacher/kultur-fuer-alle-ev
www.whiteoff.de/2020/03/03/yellow-yes-kulturpass