Ena Oppenheimer

Malerin

Sobald die Sonne zwischen den Schneewolken hervorlugt, macht der Münchner sich auf ins Strassencafe. Dort wickelt er sich in eine warme Decke und genießt bei einem Getränk den schönen Sonnenmoment. Das Schöne zu erkennen und zu genießen - hier ist der Ort dafür. Eine Qualität, die Feste so zu feiern wie sie fallen, das zeichnet den Münchner aus und lädt ein zum mitfeiern.

Meine Empfehlungen

  • GourmistasTotal leckeres Essen im Glas. Von Spitzenköchen gekocht, nachhaltig, regionale Erzeugung, Lieferservice. Alles für einen entspannten Genussabend mit Freunden. Was will man mehr.
  • Blumen W. FritzenEin kleiner Blumenladen, wie man ihn aus Kinderzeiten kennt. Kein Schnickschnack. Einfach nur die allerschönsten Blumen in tollen Zusammenstellungen bereits im Kübel.
  • BrauseschweinWer Kinderaugen zum Glänzen bringen möchte, schaut hier rein. Einer der letzten Nachkriegsbungalows angefüllt mit bunten originellen und frechen Kinderträumen. Kommen Kinder hereingeschneit, bekommen sie ein Stück Brause. Lebendige Lebenskultur.
  • Buchhandlung MothsWunderschöne Bücher. Dichtung, Romane, Kinderbücher, Büchergilde Gutenberg, Kunst. Tolle Veranstaltungen: Lesungen, Ausstellungen. Eine Ode an die Kultur.
  • Flaucher BiergartenGrillen, Chillen, die Isar vorbeiziehen lassen. Kindern beim Steinesuchen zuschauen. Ein wunderbarer Ort für den Sommer.
  • Kremers PigmenteAlle Farben unserer Erde in Pulverform. Ich nehme mir immer ein Säckchen mit.
  • Müller'sches VolksbadDie stilvollste Sauna Münchens mit original Jugendstilinterieur.
  • ResidenztheaterGroße Namen große Abende, großes Theater.
  • Sams und SonEin Laden für den altmodischen Stilfetischisten in mir. Alte Koffer, Reisetruhen, Stehpulte, Schränke, Globen, dies und das aus einer Zeit, in der man noch stilvolle Gegenstände von Hand anfertigen ließ. Dazu zu jedem Anlas kleine nostalgische Geschenke für Groß und Klein. Allein zum Stöbern immer einen Besuch wert.
  • Susanne BommerSeit über 15 Jahren ist die Münchner Modemacherin Susanne Bommer nun schon mit ihrer eigenen Kollektion im Fashionbusiness erfolgreich, und das erstaunlicherweise ganz ohne lautes Marketinggeschrei und teure Werbekampagnen. Ein Mix aus Purismus und Verspieltheit. Schön.