Insider Tipps Starnberg Ammersee von Susan Graul

9 Insidertipps von Susan Graul

Fotografin für Frauen – Fotostudio zwischen Ammersee und Lech

Alle 5 Seen des sanft-hügeligen Voralpenlandes sind wunderschöne Perlen der Natur, die mit diversen Goodies wie Badestellen, Uferspazierwegen, einfachen oder gehobenen Restaurants, kreativen Events direkt am See sowie einem oft spektakulärem Alpenpanorama für eine tolle Lebensqualität sorgen! Das merkt man den Menschen hier auch an: den Einheimischen, die den Luxus haben, all das in sämtlichen saisonalen Ausprägungen zu genießen und auch den entspannten Gästen, die sich davon verzaubern lassen. Hier kommen meine 10 Tipps zu Goodies an der Westcoast des Ammersees, die man sich nicht entgehen lassen sollte:

Insider Tipps Starnberg Ammersee von Susan Graul

Fürsprecher:in aus Thaining

Meine Geheimtipps für Starnberg Ammersee

  • Marienmünster
    Dießen – Beeindruckende Barockkirche und DIE Landmarke am Ammersee. Es ist extra ein Spiegel im Kirchgang so aufgestellt, dass man durch einen Blick in den Spiegel die Malereien an der Decke besser betrachten kann. Direkt neben dem Münster befindet sich das Café Milú, in dem man von Donnerstag bis Sonntag süße, salzige, vegane oder normale Speisen genießen kann.
  • Schacky-Park
    Dießen – Wow, noch eine andere Welt! Wenn man durch den Park schlendert, fühlt man sich wie in einem 3D-Gemälde eines englischen Landschaftsparks! Prächtige Bäume, Skulpturen, verschlungene Wege, Brunnen, Teehaus, Monopterus … kaum zu glauben, dass das mal eine baumlose Wiese war, die zu so einem Gartenkunstwerk geformt wurde. Für die Verpflegung am besten ein kleines Picknick mitbringen, um noch bisschen länger verweilen zu können.
  • Vogel-Lookout
    Dießen – Quasi rein in den See, allerdings über einen langen Steg hinweg zum Beobachtungsturm im Naturschutzgebiet. Mit Infotafeln entlang des Weges und dann empfängt einen eine zauberhafte ruhige Naturstimmung, nur durchbrochen vom Rascheln des Schilfs, g‘schaftigen Vögeln und dem Plätschern des Sees.
  • Strandhotel Südsee
    Dießen – Strandhotel Südsee direkt am Ammersee genießen – wochentags erst ab 18 Uhr geöffnet. 
  • Bayerische Seenschiffahrt
    Egal ob in Dießen, Utting, Schondorf … schau, wo die Dampfer in deiner Nähe anlegen und mach eine Tour auf dem Ammersee (von April bis Oktober). Mein Tipp, wenn du gut zu Fuß bist: Fahr mit dem Dampfer über den See nach Herrsching und wandere von dort aus hoch zum Kloster Andechs (ca. 1,5 h) und später natürlich zurück. Eine deftige Wirtshausspeise, dazu ein frisches Bier oder eine Schorle schmecken dann besonders gut (Achtung, meistens recht voll, da dieses Ziel auch mit Auto und Bussen angefahren werden kann, aber als Tagesausflugs ist das wunderbar!)
  • Seehaus
    Riederau – Was Feines. Was Besonderes. Gekonntes Ambiente sowohl draußen direkt am See, als auch drinnen. Dazu köstliche Speisen mit französischem Flair, hier kann man sich elegant, charmant und lässig verwöhnen lassen. In der Winterjahreszeit werden Candlelight-Dinner mit 5 Gängen angeboten. Dabei kann man ein bisschen sparen und dennoch in vollen Zügen genießen.
  • Lenas am See
    Utting – Entweder das feine Restaurant mit großer Fensterfront zum See hin und eigener Pralinenherstellung oder der kleine Kiosk an der Seite. Dieser ist bei schönem Wetter fast immer geöffnet. Dort gibt es leckeres Eis, auch ein paar Kuchensorten und natürlich Espresso, Cappuccino & Co.. Was Spaß macht: mit dem Eis auf der Faust auf einer Bank in Sichtweise zum Sprungturm vom Strandbad sitzen und zuschauen, wie die Kids sich trauen oder nicht trauen vom bis zu 10 m hohen Sprungturm aus in den See zu springen.
  • Strandbad
    Utting – Hier kann man die Sprungaktivitäten natürlich noch besser beobachten und vor allem ist das Flair dieses historischen Strandbades ganz besonders. Die lange Reihe an Umkleidekabinen, der knorrig-verdrehte Baum im Biergarten, das aufgeregte Hin und Her der Badenden und das Faulenzen der Sonnenanbeter … herrlich. Je nach Saison gibt‘s hier auch die Ammersee-Renke zu essen.
  • Künstlerhaus Gasteiger
    Holzhausen – Der südliche Ortsteil von Utting lohnt ebenfalls einen Ausflug. Hier haben sich Anfang des letzten Jahrhunderts Künstler der Künstlervereinigung „Scholle“ niedergelassen. Das Haus des Künstlers Gasteiger ist an den Wochenenden zu besichtigen. Aber auch wenn das Museum nicht geöffnet hat, kann man auf das Grundstück gehen und das wunderbare Areal genießen. Bänke, die bei einer uralten Baumgruppe stehen, laden zum Picknick ein. Direkt daneben kommt man zur Liegewiese und kann von dort aus schwimmen gehen. Es lohnt auch ein Rundgang durchs Dorf – hoch zur kleinen Kirche am Friedhof, wo viele der Künstler begraben liegen, vorbei an einem Storchennest und alten Kuhställen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Insider Tipps Starnberg Ammersee von Gwenivere Lyont

9 Insidertipps von Gwenivere Lyon Geschäftsführerin (Hopf Mobiles Catering; The Cooki

Schöngeising

Nachhaltige Gesundheit und medizinische Hilfe für alle - Artemed Stiftung

Nachhaltige Gesundheit für alle Medizinische Hilfe: für uns Normalität. Wenn es zwic

Tutzing am Starnbergersee

10 Insidertipps von Elena Panizza für Starnberg Ammersee

10 Insidertipps von Elena Panizza Portrait- und Reportagefotografie Trotz langjährigen

Starnberg Ammersee

Insider Tipps Starnberg Ammersee von Susanne Böllert

9 Insidertipps von Susanne Böllert Journalistin Seit sieben Jahren lebe ich mit meiner

Herrsching

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert