Insider Tipps Wien von Johanna Graisy

10 Insidertipps von Johanna Graisy

Gustl kocht

Wien ist eine Stadt, die ich noch immer nicht ausreichend entdeckt habe. Eine Stadt mit vielen Gesichtern und Welten, denen eines gemeinsam ist: die Lässigkeit, die diese Stadt gerne auch zur Schau trägt und die von all ihren Mitbewohnern bestens gepflegt wird. Und daher auch eine Stadt mit einer ausgeprägten Lebenshaltung zur Entspanntheit. Mitten in der Großstadt. Das tut gut.

10 Insidertipps von Johanna Graisy für Wien

Fürsprecher:in aus Wien

Meine Geheimtipps für Wien

  • Bockshorn Irish Pub
    Einfach mal in der Naglergasse kurz abbiegen und Wiens kleinstes Pub finden mit Getränken bis an die Decke gefüllt!
  • HABARI Design Store
    Die weite Welt in einem Design Shop vereint. Decken, Möbel und ausgefallener Schmuck aus Asien, Afrika und Europa. Auf Handarbeit wird großen Wert gelegt. Aber es ist auch ein Ort mit wunderbarer Atmosphäre.
  • huberista
    Christian von huberista verleiht – oder besser – zaubert mit Fahrrädern! Bei huberista gibt es neue und auch alte (wunderschöne) Fahrräder zu kaufen, besichtigen und bestaunen.
  • Lucias Laden
    Biologische Produkte, die von regionalen Bauernhöfen kommen. Und das mitten in Wien! Lucia hat das Gespür für beste Produkte, die sie ihren Kunden wöchentlich in ihrem Laden anbietet.
  • Santo Spirito
    Lukullisches gut versteckt in einer feinen Seitengasse im 1. Bezirk. In Begleitung von ausschließlich klassischer Musik, köstlichen Weine und vielleicht eines der besten Knödel mit Ei-Gerichten genießen!
  • Sri-Thai-Imbiss
    Authentischer kann man gar nicht Thailändisch essen. Ein Souterrain Lokal mit Küchenchefin Sri, die vor ihren Gästen kocht! Jedes Gericht, das ich bisher seit über 7 Jahren probiert habe, war es wert, wieder zu kommen.
  • Stanislaus-Kostka-Kapelle
    Auch hier ein Geheimtipp für nicht Alltägliches: Eine ganz kleine Kapelle aus dem 18. Jahrhundert in einem Wohnhaus (und zwar in einem ehem. Wohnzimmer des Hl. Stanislaus Kostka), die den Besuchern nur einmal im Jahr Mitte November öffentlich zugänglich ist.
  • Uhrenmuseum
    Einfach mal die Zeit vergehen lassen! Das Uhrenmuseum ist wie ein kleiner Uhrturm: auf mehreren Stockwerken steigt der Besucher zeitlich in immer höhere Sphären auf und erreicht so von der gotischen Uhr dann verschiedenste Uhrenformate der Neuzeit. Aber ohne Stress!
  • Warenhandlung Wenighofer & Wanits
    Von zwei Schwestern geführt – ein Feinkostladen, der bewusst auf Verpackungen verzichtet und dabei auch noch köstliches Gebäck anbietet (ganz frisch gebacken).
  • Wiener LP Café
    Ja, das gibt es: ein Wiener LP Café in der Erdbergstraße im 3. Bezirk! Inklusive: beste musikalische Beratung zu verschiedensten Musikrichtungen. Und wer noch Größeres mit nach Hause nehmen will, kann sich bei den tschechischen Sesseln aus den 70ern umschauen, die es dort ebenfalls zu erwerben gibt.

Das könnte Ihnen auch gefallen

20 Insidertipps von Lars van Roosendaal für Wien

20 Insidertipps von Lars van Roosendaal Illustrator & Künstler Übersichtlich und

Wien

22 Insidertipps von Hannah Pachernegg für Wien

22 Insidertipps von Hannah Pachernegg Physiotherapeutin und Pilates-Trainerin Als ich v

Wien

16 Insidertipps von Quirin Krumbholz für Wien

16 Insidertipps von Quirin Krumbholz Architekt, Gründer von MADAME Architects Ich bin

Wien

15 Insidertipps von Alfred Pfeifer für Wien

15 Insidertipps von Alfred Pfeifer Grafikdesigner und Buchdrucker Ich lebe seit den 198

Wien

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert