Insider Tipps Ulm/Neu-Ulm von Daniel Keim

11 Insidertipps von Daniel Keim

Geschäftsführender Gesellschafter der Vinothek am Michelsberg

Geboren in Neu-Ulm, aufgewachsen in Ulm. Hauptamtlicher Berufsschullehrer in Ulm, Betreiber der Jahnhalle Ulm 2012–2016, 2017 Einstieg als Geschäftsführender Gesellschafter der Vinothek am Michelsberg. Frischluft-Fanatiker, Hobby-Landwirt und begeisterter Allround-Sportler.

Insider Tipps Ulm/Neu-Ulm von Daniel Keim

Fürsprecher:in aus Ulm/Neu-Ulm

Meine Geheimtipps für Ulm/Neu-Ulm

  • Oststadt
    Nach kurzem Gastspiel in Neu-Ulm bin ich ab 1985 hier aufgewachsen. Dieser Teil der Stadt hat aus meiner Sicht so viel Vielfalt wie kein anderer Stadtteil Ulms. Mit meinen Eltern und meiner Schwester, die mich bis heute bei allen meine Vorhaben unterstützen und all meine Entscheidungen im Leben mitgetragen haben, habe ich hier einen unvergesslichen ersten Lebensabschnitt genossen.
  • Friedrichsau
    Einer der schönsten und ruhigsten Plätze mit abwechslungsreichem Angebot. Ob ein frisches Getränk mit Freunden in einer lauen Sommernacht oder ein Besuch im Kindergarten nach dem Schwörmontag: einfach gut hier …
  • Söflingen
    Mittlerweile mein Lebensmittelpunkt. Vor rund 12 Jahren hat es mich aus der Oststadt nach Söflingen gezogen. Entscheidend waren für diesen nicht ganz so einfachen Umzug die Liebe & die Nähe zum Kuhberg und somit auch zu meinem Haupt­beruf an der Berufsschule.
  • Kleines Lautertal
    Während der Pandemie haben wir das doch so naheliegende kleine Lautertal wieder für uns entdeckt. Ein Grundstück in Bermaringen mit bestem Blick über das Lautertal, welches schon lang in unserem Familienbesitz ist, wurde wieder für Treffen mit Familien und Freunden reaktiviert.
  • Haris Papapostolou
    Ist nicht nur meine bessere Hälfte und Geschäftspartner in der Vinothek, sondern auch Freund, Ratgeber, Ideensammler uvm. Ich bin nach wie vor mehr als glücklich, dass Haris sich 2020 entschieden hat, in die Vinothek mit einzusteigen. Seine Integrität und sein umfangreiches Weinwissen sowie die Kontakte in die Weinwelt sind einzigartig und Gold wert für unser gemeinsames Unternehmen am Michelsberg. Platz 3 bei den Weinfachhändlern des Jahres 2022 (deutschlandweit) unter mehr als 50 Bewerbern ist sicher ein Beweis für unsere gemeinsam erfolgreiche Zusammenarbeit. DANKE HARRI.
  • Schwörwochenende
    Tradition seit vielen Jahren und fester Termin in meinem doch vollen Kalender. Dieses Wochenende ist eine Art Familien- und Freundeszusammenführung. Alte Freunde, die nach und nach in andere Städte gezogen sind und ihre Wurzeln nicht verloren haben, schlagen bereits am Freitagabend auf. Der Schwörmontag hat bei mir einen klaren Ablauf und ist fast auf die Minute durchgeplant, sonst wird man nicht allen gerecht.
  • Tobias Rocholl
    KEIN Schwätzer, sondern ein Macher, und das ist, was mir sehr an Leuten gefällt. In den vergangenen Jahren hatten wir über die Vinothek wieder mehr Kontakt. Mit seinen neuen Projekten und seinem nachhaltigen Gedanken unterstützen wir ihn mit unseren bio-zertifizierten Produkten. Ich sag einfach mal Danke für alles, lieber Tobi.
  • Ratiopharm Arena
    Wenn es die Zeit zulässt und wieder ein Basketballspiel der Ulmer ansteht, bin ich in der Arena anzutreffen. Lang ist es her, da hatte ich gemeinsam mit meinem Freund Florian Weißmann (Jugendfreund aus der Oststadt) noch Dauerkarten. Die schnelle, athletische und mit Spannung geladene Sportart zieht mich einfach immer wieder in ihren Bann. Die Stimmung ist einmalig.
  • SSV ULM 1846 e. V. – Lothar-Schultheiß-Bad
    Ich selbst bin Vereins-Mitglied seit über 35 Jahren, Großeltern Mitarbeiter des SSV Ulm 1846, beide Eltern seit Kindheit im Verein, Schwester und ich Aktive in der Schwimmabteilung, über 4 Jahre war ich Pächter des Vereinsheims Jahnhalle mit über 8 festangestellten Mitarbeitern, aktiv mit den Wasserballern des SSV Ulm bis in die 2. Bundesliga gespielt. Der Verein hat mir viele Freunde, tolle Kontakte aber teileweise auch unruhige Zeiten beschert. No Words …
  • Ulmer Zelt
    Schon allein dem geschuldet, dass ich in der Oststadt groß geworden bin, ist dies schon immer ein häufiger Anlaufpunkt für mich im Sommer. Die Konzerte konnte ich als Kind teilweise bis in mein Kinderzimmer hören. Die entspannte, kreative und doch professionelle Atmosphäre in der Au kann ich nur jedem ans Herz legen. Ich ziehe meinen Hut vor den ehrenamtlichen Organisatoren und allen Helfern des Ulmer Zelts. Ich freue mich schon auf die neue Zeltsaison 2023.
  • Frank Steinle
    Langer treuer Lieferant, Geschäftspartner und mittlerweile auch guter Freund der Vinothek und mir. Ein Mann der Tat, der jede Idee mitgeht und mit viel Begeisterung all das tut, was ihm Spaß macht. Seine mit viel Liebe und Können produzierten Gins der Manufaktur Steinle, welche den Ulmer Glüh-Gin auf dem Weihnachtsmarkt-Stand der Vinothek Ulm bereichert und für große Begeisterung gesorgt haben, sind Indikatoren für „herrliche“ und mehr als gute Zusammenarbeit.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Schindler Kommunikation + Design – Ulm Werbeagentur

RoC-Botschaft für Ulm Die Werbeagentur Schindler Kommunikation+Design gestaltet anspru

Ulm

12 Insidertipps von Kay Metzger für Ulm

12 Insidertipps von Kay Metzger Intendant am Theater Ulm Kay Metzger ist seit 2018 Inte

Ulm

Insider Tipps Ulm/Neu-Ulm von Dr. Ingo Buetow

15 Insidertipps von Dr. Ingo Buetow Zahnarzt Zahnarzt aus Leidenschaft seit 30 Jahren m

Ulm/Neu-Ulm

Insider Tipps Ulm/Neu-Ulm von Petra Engstler-Karrasch

10 Insidertipps von Petra Engstler-Karrasch Hauptgeschäftsführerin der IHK Ulm Duale

Ulm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert