Lesetipps: die Stiftung Buchkunst stellt vor | Februar

»Die Schönsten Deutschen Bücher« 2023

Stille, Fokussierung, Intensität; laut Herausgeber und Gestalter Hans Günter Schmitz‘ Vorwort „vergleichbar mit dem Betreten eines Meditationsraums“, so beschreibt er die Auseinandersetzung mit dem vorliegenden Buch. Beschreibungen, die in Relation zum Inhalt des Titels paradox erscheinen mögen, denn Mikro Makro beschäftigt sich thematisch mit Insekten. Dargestellt vom wissenschaftlichen Zeichner Armin Coray, die er mit Großer Liebe zum Detail visualisiert hat, teilweise in extremer Vergrößerung. Beim Aufblättern des grauen Leineneinbands wird klar: Corays stille Insektenlandschaft eröffnen eine noch fremde Welt, die zum Verweilen und Erkunden einlädt.

Hans Günter Schmitz, Armin Coray, Niklaus Heeb u.a.

Mikro|Makro
Naturwissenschaftliche Zeichnungen von Armin Coray

edition 19+, Wuppertal
Herausgegeben von: Hans Günter Schmitz
Gestaltung/Typografie: Hans Günter Schmitz / schmitz Visuelle Kommunikation, Wuppertal
Herstellung: edition 19+; schmitz Visuelle Kommunikation, Wuppertal
Druck: Buch- und Offsetdruckerei H. Heenemann, Berlin

Ein Grashüpfer prangt buchbreit auf der Banderole. Kristallscharf ist jedes Detail zu erkennen, sein martialisch geformter Panzer, die Zäckchenreihen auf den Beinkanten. Erst in einer solchen Abbildungsgröße zeigen sie sich dem bloßen Menschenauge. Die Brillanz des Schwarzweißbildes lässt sich darauf zurückführen, dass die Zeichnung ausschließlich aus eindeutigen Kanten besteht, Halbtöne fehlen völlig. Die Entschiedenheit des Digitalen resultiert aus reiner Handarbeit; entweder setzt der Tuschestift einen Punkt oder er setzt keinen.
Jeder Punkt ist ein verwandelter Blick des Künstlers Armin Coray. Eine präzise Stelle des Insekts ging durch sein Auge, seinen Verstand und aus seiner Hand wieder heraus aufs Papier. Stundenlang hat Coray seine Ameise zeichnender Weise unter dem Mikroskop beobachtet. Einen Punkt, eine Linie hat er nur gesetzt, wenn er die Form verstanden hat. Und er hat sie nur verstanden, weil er sie gezeichnet hat: ein sich gleichsam verdichtender Erkenntniskreisel der visuellen Heuristik. So entsteht eine wissenschaftlich-morphologische Zeichnung.
Dieses Buch präsentiert eine Auswahl von Zeichnungen auf vornehmste Weise und legt sie ihrerseits unter die Lupe. Ganzkörperzeichnungen stehen auf einer maximal hellen Fläche, gerahmt durch das gebrochene Weiß des schweren Papiers. Ihnen gegenüber offenbaren ganzseitige Vergrößerungen deren grafische Finesse. Mit der Punktiertechnik erzeugt der Zeichner mal eine Art Runzelkorn, dann wieder sitzen Punktreihen in Diagonalstrukturen nebeneinander. Es ist, als träten einem alte meisterliche Kupferstiche vor Augen.

Fotos: © Stiftung Buchkunst / PARAT.cc

CALL FOR ENTRIES: Die Stiftung Buchkunst lädt ab sofort zur Teilnahme an ihren Wettbewerben»Die Schönsten Deutschen Bücher 2024« und »Förderpreis für junge Buchgestaltung 2024« ein. Der Einsendeschluss für beide Gestaltungswettbewerbe ist der 31. März 2024. 

Die 25 »Schönsten Deutschen Bücher« sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung. Die Auswahl berücksichtigt auch das leisere, solide gemachte Lesebuch. Die prämierten Bücher setzen Zeichen und zeigen wichtige Trends und Strömungen der deutschen Buchproduktion. In jeder der fünf Kategorien »Allgemeine Literatur«, »Wissenschaftliche Bücher/Fachbücher/Schul- und Lehrbücher«, »Ratgeber, Sachbücher«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher« gibt es fünf Prämierte.

Seit 1966 begleitet die Stiftung Buchkunst mit Sitz in Frankfurt am Main und Leipzig kritisch die deutsche Buchproduktion. Ziel ist, die Qualität des Buches in technischer und künstlerischer Hinsicht zu fördern. Die Hauptaufgabe der Stiftung ist der Wettbewerb »Schönste Deutsche Bücher«. Mit ihren Wettbewerben will die Stiftung Buchkunst den Blick der Öffentlichkeit über den Inhalt hinaus auf buchgestalterische und buchherstellerische Spitzenleistungen lenken und damit dem Medium Buch und seiner Form zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Zur Teilnahme zugelassen sind Bücher aus deutschen Verlagen sowie Bücher aus ausländischen Verlagen, sofern die technische Produktion ausschließlich in Deutschland erfolgte.

Stiftung Buchkunst

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 1306 840

c.bloeink@stiftung-buchkunst.de
www.stiftung-buchkunst.de

instagram
Erschienen in LUST AUF GUT Magazin:

LUST AUF GUT Magazin | Karlsruhe & Baden-Baden Nr. 11

Karlsruhe & B-B Nr. 11

LUST AUF GUT Magazin | Frankfurt Nr. 8

Frankfurt Nr. 8

LUST AUF GUT Magazin | Freiburg Nr. 7

Freiburg Nr. 7

Sie bieten ebenfalls Gutes in Ihrer Region?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Ihnen auch gefallen

14 Insidertipps von Sabine Seippel für Frankfurt

14 Insidertipps von Sabine Seippel Seippel & Weihe Markenaktivisten Wer Grenzen ü

Frankfurt

20 Insidertipps von Ernst Neubronner für Frankfurt

20 Insidertipps von Ernst Neubronner Ruheständler Lauert in der Fremde auf jede Gelege

Frankfurt

15 Insidertipps von Sabine Nietmann für Frankfurt

15 Insidertipps von Sabine Nietmann Inhaberin The Organicer LUST AUF GUT heißt für mi

Frankfurt

13 Insidertipps von Sarah Charlotte Bloch für Frankfurt

13 Insidertipps von Sarah Charlotte Bloch Modedesignerin Seit 2006 entwickelt Sarah Cha

Frankfurt

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden

Erhalten Sie eine persönliche Antwort ganz unverbindlich direkt vom Gutmacher.

WICHTIG: Sie erhalten die Antwort per E-Mail direkt von Stiftung Buchkunst Frankfurt, nicht von uns.

Füllen Sie nachstehendes Anfrageformular aus, wir leiten es direkt an den Gutmacher Stiftung Buchkunst Frankfurt weiter und Sie erhalten in Kürze eine Antwort


* zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.