Karolina Huber Petrova

Schauspielerin, Sängerin und freie Rednerin

Warum Dresden? Nun ja, es hat mich erst die Arbeit und dann auch die Familie dazu bewogen, der niedersächsischen Hauptstadt den Rücken zu kehren und mich im echten Sachsen niederzulassen. Und das war eine gute Entscheidung. Als freischaffende Sängerin und Schauspielerin und bald auch Hochzeitsrednerin für freie Trauungen habe ich es in dieser Kulturstadt mit vielen wahnsinnig kreativen Kollegen und Kolleginnen und einem sehr treuen Publikum zu tun, das mich schon seit über 20 Jahren trägt. Danke dafür! Und solange die Menschen hier noch in Theater, Konzerte und andere Kulturveranstaltungen gehen, machen wir Kunstschaffende mit Freude weiter. Und bespielen dabei die schönsten Schlösser, Burgen, Gärten, Parks, Ballsäle und Theaterräume, von denen Dresden und das Umland enorm viele zu bieten haben.

Meine Empfehlungen

  • 12 Weltmomente – Weltoffenheit loves HeimatNicole Herzog, Mundografia, und ihre 12 Weltmomente nehmen Schüler und Schülerinnen ab Klasse 8 mit auf eine Reise in 28 unbekannte Länder der Erde. Die Dresdnerin hat bisher 80 Länder bereist und diskutiert nun in ihren Weltreise-Workshops Länderklischees, Toleranz & Heimat. Nebenbei gibt’s noch eine ordentliche Portion Frauenpower.
  • Dresdner Kaffee und Kakao RöstereiEin Besuch der Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei in der Meschwitzstraße ist für Kaffeegenießer ein Muss. Ich empfehle jedem dort einen Kaffee zu trinken, sich vom Röstaroma einlullen zu lassen und dann die Dresdner Mélange mitzunehmen. Ist mein Favorit.
  • Dresdner Kreuzchor und LadenCafé ahaNach einer Vesper in der Kreuzkirche, die immer sonnabends um 17 Uhr stattfindet, tut man am besten daran, ins gegenüberliegende LadenCafé aha zu gehen. Ein Ort in Dresden, wo man sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit, Frische, Regionalität, Bio-Qualität und vor allem auf Freundlichkeit legt. Die überwiegend vegetarischen Speisen sind genauso lecker zubereitet wie der hervorragende fair gehandelte Kaffee.
  • Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V.Das Kinder- und Elternzentrum „Kolibri“ e.V. ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Menschen unterschiedlicher Herkunft und Ansprechpartner im Bereich Mehrsprachigkeit und interkultureller Kompetenz. Gelebte kulturelle Vielfalt in Dresden.
  • Klettersteig HäntzschelstiegeWer gerne wandert und dabei auch klettern will ohne das ganze Kletterzeug mitzuschleppen, sollte die Häntzschelstiege in der Sächsischen Schweiz kennenlernen. Ein leichter Klettersteig, in der Nähe von Schmilka gelegen, für den man dennoch ein wenig Kondition und vor allem keine Höhenangst mitbringen sollte.
  • Sehrish Khan HaarexpertenFriseursalon Dresden-Pieschen und Barbershop Radebeul mit qualitativ hochwertigen Haarfarben. Die Arbeit von Sehrish Khan und ihrem Team ist ihr Geld wert und sie tun alles, damit sich ihre Kunden und Kundinnen wohlfühlen. Kopfmassage inklusive.
  • Was hab` ich?Auf www.washabich.de kann jeder seinen medizinischen Befund online einreichen und hunderte von Medizinern arbeiten ehrenamtlich dafür, dem Patienten jegliche Diagnosen verständlich zu erklären. Ein großer innovativer Schritt für eine Arzt-Patienten-Kommunikation auf Augenhöhe. Das Dresdner Projekt finanziert sich durch Spenden und ist eine tolle Sache. Weiter so.
  • Winzer Lutz MüllerUnterhalb des Kavaliershauses am Schloss Albrechtsberg befindet sich das Weingut Lutz Müller. Ein wunderbarer Ort, um am Wochenende ein Glas Wein zu trinken. Das Highlight im September ist die Weinlese, wo Familie, Freunde und Interessierte helfen können, die Trauben zu ernten, und nach getaner Arbeit mit einem Mittagessen belohnt werden.