Prof. Dr. Hans-Dieter Herrmann

Gründer und Geschäftsführer der Coaching Competence Cooperation,
Sportpsychologe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft

Vor gut 25 Jahren habe ich mir – dem Tipp eines Freundes folgend – Schwetzingen angeschaut und war von der Stadt sehr schnell angetan. Meine Familie und ich sind glücklich, hier zu Hause zu sein, denn in puncto Lebensqualität und Infrastruktur ist Schwetzingen ganz weit vorn. Da ich beruflich viel reise, genieße ich es, nach Hause zu kommen und das kulturelle und kulinarische Angebot hier vor Ort zu nutzen. Gern gebe ich meine „Top 8“ an dieser Stelle weiter.

Meine Empfehlungen

  • InnenstadtIch kaufe bewusst und sehr gern in Schwetzingen ein. Gerade viele Einzelhändler geben sich unglaubliche Mühe auch in Zeiten des Internets ein wirklich ansprechendes stationäres Angebot, persönliche Beratung und richtig guten Service bereitzustellen.
  • Restaurant DivinoSchwetzingen hat gleich mehrere sehr gute italienische Lokale, sodass die Auswahl gar nicht so einfach ist und es schwerfällt eines herauszuheben. Will man es dennoch tun, empfiehlt sich das Divino in der Bismarckstraße. Für die Pizza, die dort serviert wird, machen viele Menschen einen weiten Weg.
  • Restaurant MöbiusWer schon einmal bei Möbius in der Kurfürstenstraße gegessen hat, weiß, dass hier der Anglizismus „outstanding“ nicht übertrieben ist. Als besondere Spezialität des Küchenchefs Tommy Möbius sehe ich, dass er und sein Team auch aus scheinbar einfachen Gerichten etwas ganz Besonderes machen. Ob Mittagstisch oder Abendmenue – beides äußerst abwechslungsreich und genussvoll. Daher nehmen auch viele Gäste gleich noch etwas aus dem „lebensmittel.punkt“ mit, wo offensichtlich mit hohem Anspruch die Lieferanten ausgesucht werden.
  • Restaurant Tuk TukWer die asiatische Küche mag, insbesondere die thailändische, findet tolle Gerichte im Tuk Tuk in der Mannheimer Straße. Hier schmeckt man die Frische der Zutaten! Ein sympathischer Familienbetrieb mit ebensolchem Flair.
  • Schlossplatz mit KaffeehausDie unumstrittene Nummer 1 ist für mich der Schlossplatz und das dortige Kaffeehaus. Dort zu sitzen, vor allem draußen im Sommer, ist ein Stück Urlaub – und das vor der Haustüre. Davor oder danach lohnt immer ein Besuch im Schlossgarten. Es sind ja nur ein paar Meter bis zum Haupteingang ...
  • Welde Brauhaus Zum Beispiel für den Bierdurst nach dem Besuch im Restaurant Tuk Tuk – das neue Welde Brauhaus ist nur wenige Meter entfernt.
  • WollfabrikDa ich selbst viel reise und auch so manche Bühne gesehen habe, weiß ich, dass die Wollfabrik in der Mannheimer Straße ein ganz besonderer Veranstaltungsort mit unvergleichlicher Atmosphäre ist. Auch in Corona-Zeiten hat die Wollfabrik das gesellschaftliche Leben in Schwetzingen bereichert, weil dort live gestreamte Diskussionsrunden, Gottesdienste und vieles mehr stattfanden. Seit Jahren gibt es ein außergewöhnliches Programm, sodass man gar nicht umhinkommt, sich mehrmals im Jahr dort einzufinden. Die Wollfabrik ist einfach DIE Location für Events, weit über Schwetzingen hinaus. Mit Sound und Lichttechnik vom Feinsten.