Werner Schmid

Leiter Marketing und Personal gwt Starnberg GmbH

Über 35 Jahre meines Lebens bin ich mit der Region mittlerweile verwurzelt. In frühester Kindheit schon war der Ammersee das Ausflugsziel zum Baden. Seit 1998 ist die Kreisstadt Starnberg mein Arbeitsplatz. Die Größe des Ammersees aber auch des Starnberger Sees hat mich immer schon fasziniert. Die Menschen an den Seen sind sehr vielfältig. Bedingt durch die Nähe zu München ist ein stetiger Wechsel der Bevölkerung festzustellen. Damit kommen aber immer wieder neue Einflüsse in die Region. Aber auch die Traditionen leben weiter, sei es die vielen Vereine oder alte Handwerksberufe wie zum Beispiel die Keramiker und Zinngießer in Dießen, die der Region StarnbergAmmersee einen eigenen Charakter geben. Die Kulinarik spielt hier ebenso eine große Rolle: Ein frisch geräucherter Fisch aus dem Starnberger See oder Ammersee von einem einheimischen Fischer oder ein gutes Bier aus der Andechser Klosterbrauerei tragen ebenso dazu bei wie die große Auswahl an traditionellen und internationalen Lokalen. Der Ausspruch „dort arbeiten, wo andere Urlaub machen“ trifft hier vollumfänglich zu.

Meine Empfehlungen

  • Andechser KaffeeröstereiFischen - Als leidenschaftlicher Espressotrinker besorge ich mir in Vorderfischen meinen Kaffee. Der Espresso Nr. 2 ist mein absoluter Favorit für die Kaffeemaschine im Büro.
  • Bäckerei BenedikterErling - Dort hole ich mir mein Lieblingsbrot aus dem traditionellen Holzofen, das Ramseer, das zuletzt mit der Goldmedaille des Deutschen Brotinstitut e.V. ausgezeichnet wurde.
  • Clement ChococultBernried - Edle Schokolade und Pralinen, ein großer Genuss und ein willkommenes Mitbringsel für alle Anlässe. Meine Lieblingssorte: die Grand Cru Maracaibo.
  • Ein SegeltörnEin tolles Erlebnis, mit ein paar Freunden einen Abend-Segeltörn am Ammersee oder Starnberger See zu unternehmen. Mein Tipp: die älteste Binnensee-Segelschule Deutschlands, die Ammersee-Segelschule Stefan Marx in Dießen am Ammersee. Für besondere Anlässe kann man das Flaggschiff „Albatros“ mit Skipper buchen.
  • Gasthaus Zur Sonne und Metzgerei SchollerStarnberg - Nicht nur bei den Einheimischen ein Geheimtipp. Mittlerweile entdecken immer mehr Auswärtige und Gäste die bodenständige Küche vom Scholler. Dort gibt es noch Speisen aus der eigenen Metzgerei, die anderswo bereits längst von der Speisekarte verschwunden sind. Immer gut: die Weißwürste.
  • Kleinzinn-Gießerei Babette SchweizerDießen am Ammersee – Ein Geschäft für traditionelle Dinge. Seit 1796 wird dort Zinn gegossen. Ob Devotionalien oder Zinnfiguren in allen Ausfertigungen, dort findet jeder etwas. Und das Zinn-Café verleitet einen auch, mehr Zeit dort zu verbringen.
  • Lieblings-RadtourEinmal um den Starnberger See. Das Besondere ist, dass es viele Möglichkeiten zur Rast und Einkehr und – für mich wichtig – viele Gelegenheiten für ein kurzes Bad im See gibt. E-Bikes gibt es bei der Tourist-Information in Starnberg zu leihen.
  • MTV Dießen e.V.Dießen am Ammersee – Als ich Ende 1986, berufsbedingt, nach Dießen am Ammersee kam, wurde ich sofort in die Eishockey-Mannschaft des MTV Dießen aufgenommen. Wir gewannen in der Saison alles, was es zu gewinnen gab, und wurden schließlich der letzte Meister in der Natureis-Bayernliga und sind somit immer noch amtierend. Bis heute fasziniert mich die Sportart, und ich treffe mich mit meinen Sportkameraden in der kalten Jahreszeit regelmäßig zum Spiel.
  • Museum Starnberger SeeStarnberg – Das Museum Starnberger See in Starnberg ist ein Kleinod, welches zum einen das schwere Leben der Bevölkerung in vergangen Jahrhunderten am See zeigt, aber auch die Verbundenheit der Region mit der höfischen Schifffahrt und der Villenkultur des 19. Jahrhunderts am See. Ein Ort, den Familien unbedingt besuchen sollten.
  • Strandbad St. AlbanDießen am Ammersee – Für mich der schönste Badeplatz in Dießen. Frühmorgens, wenn die Sonne aufgeht und nur sehr wenige Besucher am See sind, ist es jedes Mal ein traumhaftes Erlebnis.