Stiftung Buchkunst stellt vor

Stiftung Buchkunst stellt vor

»Die Schönsten Deutschen Bücher« 2018 | September

Was ist schon normal? Und was ist so schlimm daran, wenn etwas nicht normal ist? Ein neues Sachbuch der Labor Ateliergemeinschaft aus Frankfurt feiert das Miteinander des Verschiedenen – auch stilistisch. Es geht ums Anderssein. Darum, dass Lebensumstände, aber auch Aussehen und Eigenheiten, Fähigkeiten und Vorlieben ganz schön unterschiedlich sein können.

Labor Ateliergemeinschaft
Ich so du so. Alles super normal
Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz
Weinheim/ Basel 2018

Suggestive Kulleraugen, Strichnase, roter Zungenlappen, der Buchtitel in gleicher Linienführung wie die comicartige Zeichnung, alles auf knallgelber Fläche – das ist ein plakativer Umschlag mit starker Signalwirkung. Der Innentitel variiert diese Elemente, hier hat der Mund zu Ende gescherzt und sich zu einer Grinselinie beruhigt.

Man zählt zehn Namen ab! So viele Autorinnen und Autoren gaben die Ideen, schrieben und zeichneten. Auf den Innenklappen rufen Sprechblasen mit Aussprüchen durcheinander, die jedem geläufig sind: »Die ist nicht ganz normal«, »Die Leute gucken schon«, »Normale Härte«.

In unbekümmerter grafischer Reduktion, bei gleichermaßen didaktischer Präzision definiert die Sequenz der Einstiegsseiten die Pole der ganzen Thematik: Eine Gruppe dreieckiger Kopffüßler starren auf einen einzigen Kreis. Nächste Seite: Die glotzenden Kreise und ein einziges Dreieck stehen sich gegenüber. Dass die Vorstellungen, wie ein Mensch zu sein hat, nicht ganz normal sind, davon handelt dieses Buch.

Ein Inhaltsverzeichnis ist überflüssig, das Leben hat ja auch keins. Es geht gleich los mit den alltagstauglichen Beispielen, frisch, witzig und prägnant von mehreren Künstlerhänden gezeichnet. Diese Reibung quietscht nicht, sondern schlägt abwechslungsreiche Funken. Klischees, die Zwangsjacken des Alltags, werden treffend zur Disposition gestellt – frei von erzieherisch gekünsteltem Ton. Ein völlig unnormales, im Herzen aufklärerisches Kinderbuch zur Hebung von Toleranz und Selbstbewusstsein. Wie zum Beispiel »Der Heiße-Scheiß-Kreis« aussieht, das müsste man jetzt einfach mal sehen.

Fotos: © Anne-Sophie Stolz


Allgemeine Infos zur Stiftung Buchkunst