Insider Tipps Wien von Eva Immervoll

20 Insidertipps von Eva Immervoll

Kosmetikherstellerin

Wien war ursprünglich als Zwischenstation gedacht. Das war vor 7 Jahren. Diese Stadt ist groß genug, um anonym zu sein und klein genug, um sich heimelig zu fühlen. Ein angenehm überschaubarer Ort mit hoher Lebensqualität. Hier genießt man ausgezeichnetes Leitungswasser, einen großen Fluss mitten durch die Stadt und schöne Bäder wie z.B. das Amalienbad. Es gibt Kulturangebote an jeder Ecke, in jedem Grätzel und für alle Altersgruppen. Wien ist eine Stadt der Geschichte, der Nostalgie und der Kunst. Ein Nährboden für das Schöne. Dass hier der wasserfeste Mascara erfunden wurde, kommt sicher nicht von ungefähr. Und das Potential einer neuen Generation der Kosmetikmanufakturen ist nicht mehr zu übersehen. Erwähnenswert ist auch die geografische Lage dieser Stadt: ein paar Stunden bis zum Meer oder wenige Autostunden bis zu den Bergen. Wien ist ein Ort, um zu bleiben. Und um nach Hause zu kommen. Oder eine Zwischenstation auf Dauer.

20 Insidertipps von Eva Immervoll für Wien

Fürsprecher:in aus Wien

Meine Geheimtipps für Wien

  • Bernhard Weber, Künstler und Parfümeur
    Er hat sich neben der Kunst auch der kosmetischen Königsdisziplin, der Parfumherstellung, verschrieben. Bernhard Weber geht in seiner Arbeit einen Schritt weiter und kreiert Düfte für Bands oder Theaterstücke.
  • Café Fett und Zucker
    Kleines und alternatives Café mit angenehmer Atmosphäre und gutem Bananenbrot.
  • Café Jelinek
    Ein Original. Gute Atmosphäre, gemütlicher Bollerofen im Winter und frischer Germgugelhupf.
  • Créme de la Créme
    Kleine und feine Patisserie mit allerfeinstem Süßen und tollem Frühstück.
  • Die Vorleserin im Stadtpark
    Jeden Sonntag Nachmittag kommt eine professionelle Vorleserin in den Stadtpark und macht es sich auf einer Parkbank gemütlich. Wer will, kann sich zu ihr setzen und sich eine Geschichte von ihr vorlesen lassen.
  • Fekry Helal, Illustrator und Designer
    Einer der vielen Bereicherungen für Wien. Ob die Gestaltung von Plattencover heimischer Musiker_innengrößen oder das Lieblingsdeo der Stadt, er versteht es die Welt noch schöner zu machen. Danke.
  • Foodsharing e.V. Wien
    Es ist genug für alle da. Lebensmittel können in öffentlichen Kühlschränken an verschiedenen Standorten abgegeben und kostenlos entnommen werden.
  • Friedhof der Namenlosen
    Vielleicht ist Wien ja die Hauptstadt des morbiden Charme. Dieser Waldfriedhof ist – neben dem Zentralfriedhof – immer einen Besuch wert. Er wurde errichtet, um unbekannte in der Donau Ertrunkene zu beerdigen. Inzwischen wird niemand mehr hier angeschwemmt.
  • füllbar
    Biologische Reinigungs- und Waschmittel zum Nachfüllen made in Austria.
  • Gasthaus am Nordpol
    Österreichische Hausmannskost und Altböhmische Kochkunst in einer Qualität wie man sie nurmehr selten findet.
  • Hafenkneipe
    Lieblingsplatz in der warmen Jahreszeit. Am Kanal sitzen, ins Wasser schauen und sich ausgiebig im Liegestuhl der Entspannung hingeben. Extra guter Steckerlfisch und vietnamesischer Kaffee.
  • Lederhaas Cosmetics
    Wolfgang Lederhaas ist der Kopf des Wiener Creative Lab. Hier versteht man den pefekten Umgang mit faszinierende Düften aus naturreinen Stoffen, Sinnlichkeit und Luxus. Tipp: Waschlotion Nº1- frankincense.
  • Leopoldstadt
    Der zweite Bezirk mit dem Prater und dem Augarten. Oder abtanzen im Fluc, Jüdische Geschichte erkunden, im Café Nelke Grätzelinselfeeling genießen oder die kulinarischen Köstlichkeiten rund um den Nestroyplatz probieren.
  • Pflanzner Naturkosmetik
    Etwas außerhalb von Wien hat sich das Paar Anna Pflanzner und Stefan Singer einem voll umfassenden Lebens- und Arbeitskonzept verschrieben. Selbstbestimmt, sinnstiftend, nachhaltig und im Kreislauf mit Natur und Umwelt wird hier Kosmetik mit dem Anspruch höchster Qualität und Nachvollziehbarkeit produziert. Chapeau!
  • Radio Orange
    Das größte Community Radio im deutschsprachigen Raum. Werbefrei und parteipolitisch unabhängig.
  • Restaurant All Reis
    Jung und bunt mit authentischer Thai Street Kitchen.
  • Restaurant Salettl-Pavillon
    Schöner Gastgarten und ein Platz für eine Wiener Zeitreise. Und den ganzen Tag Frühstück.
  • schwerelos
    Im Floating Center in einem Salzwasserbecken schweben. Tiefenentspannung pur.
  • UlliKo
    Schlichte, klare Mode.
  • Wiener Frauenspaziergänge
    Mit Petra Unger die verborgene Geschichte um das Wirken von Frauen in der Stadt kennenlernen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

14 Insidertipps von Clemens Haslinger für Wien

14 Insidertipps von Clemens Haslinger Inhaber von Achill & Söhne Wien ist eine pe

Wien

15 Insidertipps von Saskia Wiesenthal für Wien

15 Insidertipps von Saskia Wiesenthal Marketing & Art & Social Media Manageme

Wien

Stadtschrift – Wien Rettet die Buchstaben!

Rettet die Buchstaben! „The Outside of the Buildings is the Inside of the City.“ Di

Wien

15 Insidertipps von Alfred Pfeifer für Wien

15 Insidertipps von Alfred Pfeifer Grafikdesigner und Buchdrucker Ich lebe seit den 198

Wien

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert