Insider Tipps Wien von Julian Horn

10 Insidertipps von Julian Horn

R. Horn’s Wien

Mit Ausnahme von vier Jahren im Ausland habe ich mein ganzes Leben in Wien verbracht. Es ist die perfekte Großstadt, mit dem Charakter eines Dorfes. Wo sonst kann man beispielsweise dem Bundespräsidenten unaufgeregt in der Straßenbahn begegnen? Trotzdem beobachte ich gerne, wie sich die Stadt in den letzten zehn Jahren verjüngt und aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht.

10 Insidertipps von Julian Horn für Wien

Fürsprecher:in aus Wien

Meine Geheimtipps für Wien

  • Bar Tabacchi
    Wenn man ungestört vom Trubel der Stadt ein intimes Tête-à-Tête sucht, ist das Tabacchi mein Geheimtipp. Diese Bar ist angenehm schlicht eingerichtet und hat eine ausgesprochen gute Whiskey-Auswahl.
  • Coffee Junkie
    Von außen ein unscheinbarer Coffee-To-Go-Laden, in Wirklichkeit aber der wohl beste Third-Wave-Kaffee Wiens! Der Cheesecake kann sich auch sehen lassen.
  • Das Lokal im Hof
    Bei entspannter, unprätentiöser Stimmung kann ich hier sensationell gutes Essen genießen.
  • Ganko
    Ein völlig unscheinbares Lokal, in dem sich jedoch das authentischste Wagyu-Erlebnis Wiens verbirgt. Neben dieser japanischen Spezialität bietet das Ganko auch das wahrscheinlich beste Bibimbap der Stadt.
  • Hotel am Brillantengrund
    Beim Betreten des Innenhofes bin ich immer wieder aufs Neue von der familiären Stimmung angetan und vergesse gleich, dass ich in Wien bin. Was Marvin, seine Crew und Familie dort auf die Beine gestellt haben, findet zu Recht internationale Anerkennung.
  • Obsthunger
    Ein ehemaliger Obst & Gemüse-Marktstand, der sich in ein gemütliches Grätzel-Café verwandelt hat. Bringt Leben und guten Kaffee in die Nachbarschaft.
  • Shokudo Kuishimbo
    Ein weiterer Japaner. Hier gibt es kein Sushi, dafür viele andere authentische japanische Speisen, die auf angenehm unprätentiöse Weise in charmanter Art serviert werden.
  • Skopik und Lohn
    Wenn es etwas zu feiern gibt, ist das Skopik und Lohn der ideale Ort. In angenehmer Atmosphäre unter einer künstlerisch gestalteten Decke kann man hier vorzüglichst speisen.
  • Teuchtler
    Das wahrscheinlich freundlichste Second-Hand-Plattengeschäft der Welt. Bei der Familie Teuchtler fühle ich mich immer willkommen und gut beraten. Wenn man nur lang genug sucht, findet man hier wahre Schätze.
  • Unikatessen
    Bei Unikatessen findet man einerseits atemberaubende Vintagekleider und Accessoires, andererseits spannende junge Designer. Das Geschäft mit seinen ständig wechselnden Kunstwerken ist für sich schon einen Besuch wert.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Calle Libre – Wien Festival for Urban Aesthetics

Festival for Urban Aesthetics Bereits seit 2014 stellt das Festival Calle Libre neuarti

Wien

17 Insidertipps von Renate Woditschka für Wien

17 Insidertipps von Renate Woditschka Vermittlerin und Ausstellungsgestalterin Ich mag

Wien

11 Insidertipps von Sascha Matus für Wien

11 Insidertipps von Sascha Matus Sales Manager Vitra Wien wird nicht ohne Grund zur leb

Wien

10 Insidertipps von Johanna Graisy für Wien

10 Insidertipps von Johanna Graisy Gustl kocht Wien ist eine Stadt, die ich noch immer

Wien

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert