Annika Schönauer

Arbeitssoziologin, Forba

Wien besteht zu einem großen Teil aus „Zuagroasten“, das macht es aus, das mag ich, auch ich bin eine von ihnen. Ich bin seit mittlerweile 22 Jahren in Wien und kann sagen, es gefällt mir von Jahr zu Jahr besser. Die Wienerinnen und Wiener bringen unglaublich viel hervor, sind kreativ, mutig und schauen aufeinander. Wien hat auch andere Seiten - Seiten, die einen fordern und unruhig machen. Meine Empfehlungen stehen für Menschen, die Herausforderungen annehmen und von denen man lernen kann. Menschen, die neben ökonomischen Interessen auch das Ziel der Nachhaltigkeit und Solidarität verfolgen.

Meine Empfehlungen

  • Apotheke Zum guten HirtenAuf den ersten Blick kommt die Apotheke sehr altmodisch daher. Selten habe ich aber eine so divers zusammengesetzte Belegschaft gesehen, das gefällt mir. Die top Beratung erfolgt durch Menschen unterschiedlichen Alters, Geschlechts, ethnischer und nationaler Herkunft und Religion.
  • Atelier BossigasseVielseitiges Kinderatelier für unterschiedliche Kurse und Projekte rund um Kunst und Kreativität für Jung und Alt. U.a. Veranstalterin der Kleidertauschparties „Projekt Garderobe“ und vielem mehr.
  • Buchhandlung im StuwerviertelSehr nette kleine Buchhandlung, immer einen Besuch wert! Einer der Lichtblicke in der Stuwerstraße!
  • Büro für SelbstorganisierungTolle neue Initiative zur Mobilisierung und Organisierung der Zivilgesellschaft. Hier gibt es Seminare und Vernetzung zur Unterstützung bei vielfältigsten Projekten. Profis am Werk!
  • CitySTILLE – Mindfulness and Meditation CentreZentrum für Achtsamkeit und Meditation, toller Raum, tolle Trainer, deutsch- und englischsprachige Angebote. Ein Ort der Ruhe inmitten der Stadt.
  • Gemeinschaftshof der Kleinen StadtfarmDie kleine Stadtfarm ist ein Ort von und für zahlreiche Initiativen rund um biologische Landwirtschaft und soziale Beschäftigung, inkl. Hofladen, Kaffeehaus, Workshops. Ein super Ort!
  • Hut & StielDiese Jungs bauen Speisepilze auf Kaffeesatz an, verkaufen sie frisch oder in Form von köstlichen verarbeiteten Produkten (z.B. Sugo und Pesto). Workshops zur Pilzzucht zu Hause gibt es auch; lecker und nachhaltig!
  • Kaes.atWer Käse liebt, muss Kaes.at kennen! Webshop und Wiener Markstand für feinste Käsekultur. Nette Leute, großartiger Käse.
  • Ledermanufaktur PosenanskiAltes Handwerk in höchster Qualität mit sehr nettem Team. Sie haben auf jede Frage rund ums Leder eine Antwort.
  • Markhof WienCoworking und Colearning Space mit Veranstaltungsräumen und tollen Initiative. Das „Dorf in der Stadt“ hat noch viel vor und bietet zahlreiche Seminare und Möglichkeiten sich einzubringen.
  • Soul KitchenDie komplett andere Kantine: biologische und kreative Küche von höchster Qualität für Auge und Geschmack. Das Preis-Leistungsverhältnis ist spitze und die Atmosphäre auch! Mittagspause zum Auftanken!
  • Strandbad Stadlau / Gasthaus Strand-DomizilKleines feines Naturstrandbad (Mühlwasser) mit flachem Wasser und gutem Wiener Essen im Sommer und Winter. Ein Ort für den ganzen Tag und einer der wenigen Gastwirtschaften in 22. Bezirk für größere Familienfeiern.