Teresa Siebein

Einzelunternehmerin im Gastrobereich

Ich mag diese Stadt so sehr, weil sie so nah am Rhein gelegen so viele Grünflächen aneinanderreiht und man in einer Viertelstunde überall sein kann. Ein gutes Format. Trotz großer Stadt – es gibt noch viel zu tun. Eben darum sind Potential und Vision hier noch frisch und so manch einer nutzt die Chance. Mehr davon, bitte.

Meine Empfehlungen

  • KulturkulinarikAuf kulinarischer Tuchfühlung mit Kartoffeln, Zwiebeln oder auch einem ganzen Schwein. Katrin Schwermer-Funke lässt nicht locker, erforscht und kultiviert die wahren Werte unserer Lebensmittel. Nicht trocken, sondern bunt und lecker mit Kindern und uns Großen.
  • Melskotte HannafordWenn die adretten Jungs Gitarre, Kontrabass und die musikalischen Perlen der letzten 30 Jahre anklingen lassen, dann kitzeln Euch die Füße!
  • Privatrösterei + Café Die KaffeeNach dem Samstagsmarkt auf der Pfalzstraße auf ein Käffchen zu Olga. Die Frau weiß die Kaffeebohne zu rösten und kennt auch den perfekten Mahlgrad für eure Kaffeekochweise zuhause.
  • Restaurant Aldo GenoveseAldo rezitiert die Tageskarte und seine Frau kocht singend die perfekte Pasta. Auf seine Weinempfehlung kann man sich verlassen.
  • Restaurant EssBarKleine feine Karte, bester Service und Desserts zum dahin schmelzen.
  • Suburbia und YavanaFair trägt sich schöner. Und damit es sich weiter trägt und schöner wird, fehlt es eigentlich an nichts. Es braucht nur mehr Fürsprecher, die es auch tragen.
  • Ulli Sylvester kocht ...Die Grande Dame! Mit Liebe zur französischen Küche und Kochlöffel in der Hand, leitet sie ein starkes Team am Herd und meistert Veranstaltungen jeder Größe und Couleur.