Insider Tipps Ulm von Shneur Trebnik

17 Insidertipps von Shneur Trebnik

Rabbiner der Synagoge Ulm

Rabbiner Shneur Trebnik ist seit März 2000 der Chabad-Schliach in Württemberg und Ortsrabbiner von Ulm.

17 Insidertipps von Shneur Trebnik für Ulm

Fürsprecher:in aus Ulm

Meine Geheimtipps für Ulm

  • Blaubeurer Ring
    Zuhause. Wenn man am Blaubeurer Ring ankommt, ist man wieder in Ulm, ist man wieder zu Hause.
  • Deutsche Traumastiftung
    Ein tolles Team, das sich Tag und Nacht Gedanken macht, wie man das Leben vom Trauma-Patienten verbessern kann.
  • Digitale Stadt
    Ein junges, ambitioniertes Team, die für unsere digitale und moderne Stadt sorgen. Faszinierende Ideen und Entwicklungen für uns und die nächsten Generationen.
  • Ehrenamtliche Blaulicht- und Sozial-Helfer
    Wo man sie braucht, wann man sie braucht – sie stehen immer bereit. Sie helfen, versorgen, unterstützen. Von ganzen Herzen, ohne Erwartungen von Anerkennung und Lob.
  • Entfernungszeichen am Münsterplatz
    Zeigt uns, wie klein unsere Welt ist, wie nah wir allen Stätten physisch sind, und wir sollten doch auch im Geiste so nah wie möglich beieinander sein.
  • Fischerviertel
    Ruhig, historisch, interessant.
  • Friedrichsau
    Grün, offen, Platz zum Spazieren und um mit den Kindern zu spielen.
  • Hofpfisterei
    Supernettes Verkäuferinnen-Team und Bäckerei, die unter anderem auch viele koschere Brote anbietet.
  • Judenhof 1 bis 3
    Ehemalige jüdische Gemeinde und Synagoge. Wir sollten nicht vergessen, dass es bereits früher jüdisches Leben in Ulm gab – am Judenhof bis zum Jahr 1499.
  • Koschere Küche in der Jüdischen Gemeinde
    An jedem Schabbat und Feiertag bietet die Gemeindeküche leckere Speisen und natürlich Gemeinschaft in feierlicher Atmosphäre – Schabbat eben!
  • Mahnmal am Jüdischen Friedhof
    Zum Gedenken an die jüdischen Soldaten, die im Ersten Weltkrieg für ihr „Vaterland“ gekämpft haben und gefallen sind.
  • Notfallseelsorge
    Egal welche Situation, ob Christ, Muslim, Jude, andersgläubig oder gar nicht gläubig, die Menschen werden im Notfall professionell betreut und versorgt.
  • Rabengasse
    Jüdischer Grabstein, in einer Wand verbaut, was uns leider die Missachtung und den Umgang mit dem alten, nicht mehr existenten jüdischen Friedhof vor Augen führt.
  • Rat der Religionen
    Gremium, das für Toleranz und ein gutes Miteinander wirbt und sich dafür nachhaltig einsetzt.
  • Synagoge
    Ort der Begegnung für alle Menschen mit jährlich mehr als 5.000 Besuchern, die zu einer Synagogenführung kommen.
  • Ulmer Wochenmarkt
    Bunte Farben und Auslagen, frisches Obst und Gemüse direkt vom Bauern. Ein tolles Angebot!
  • Weinhof
    Ort, wo sich Arm und Reich, Jung und Alt einmal im Jahr im Namen der Zukunft unserer Stadt am Schwörmontag versammeln.

Das könnte Ihnen auch gefallen

12 Insidertipps von Kay Metzger für Ulm

12 Insidertipps von Kay Metzger Intendant am Theater Ulm Kay Metzger ist seit 2018 Inte

Ulm

15 Insidertipps von Rasmus Schöll für Ulm

15 Insidertipps von Rasmus Schöll Verleger und Inhaber der Aegis Buchhandlungen Gebore

Ulm

10 Insidertipps von Ina-Katharina Barthold für Ulm

10 Insidertipps von Ina-Katharina Barthold Citymanagerin W.I.N e.V., Neu-Ulm Ich lebe s

Ulm

10 Insidertipps von André Lemke für Ulm

10 Insidertipps von André Lemke Geboren und aufgewachsen im Osten der Republik, zog es

Ulm

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert