Lesetipps: die Stiftung Buchkunst stellt vor | November

»Die Schönsten Deutschen Bücher« 2023

Ein etwas anderes Wörterbuch: klassisch alphabetisch geordnet, doch die Auswahl der aufgelisteten Worte ist speziell. Sie nehmen uns mit auf eine Reise. Vorbei am „Ampel-Intervall“, „Beatles-Fanclub“, „Denkmal“, „Hexagon“, „Inklusion“, „Regenschirm“, „Teeschale“ und „Umami“. Einige Begriffe leuchten ein, bei anderen ist viel Fantasie gefragt, um sich vorstellen zu können, wie sie die Aufmerksamkeit der Autorin auf Reisen kreuzten. Die Neugier auf die Wortentschlüsselung und auf Japan im Allgemeinen ist definitiv geweckt..

Katrin von Maltzahn
Japan Guide
Ein Glossar in 229 Wörtern

Textem Verlag, Hamburg
Gestaltung / Typografie: Constanze Hein / Book Book, BerlinHerstellung: Book Book, Berlin
Illustration: Katrin von Maltzahn
Druck: Offset: DZA Druckerei zu Altenburg Office Offset: Office Offset, Berlin

Die Autorin und Künstlerin reist durch Japan. Aus dem Bedürfnis heraus, die Fremdheitserfahrungen zu vertiefen, beginnt sie mit japanischem Sprachunterricht – und gibt irgendwann auf. Stattdessen sortiert sie ihre intensiven Eindrücke nach Stichworten. So kommt es zu diesem Buch. Es bildet das assoziative und erratische Erleben in der Form eines Glossars ab – »Kintsugi«, »Missverstehen«, »Perfektion«, »Umami«. Das Sprunghafte einer Reise bleibt erhalten, deshalb führen Verweise zwischen den Einträgen durchs Labyrinth der Phänomene.
Das Glossar will literarisch subjektiv bleiben, so entsteht gewissermaßen ein halbes Buch – genauer gesagt: zwei halbe Bücher, eine deutsche Fassung und eine englische. Die gleichwertigen Buchhälften beginnen mit je eigener Außenseite. An ihren Enden zusammengefügt steigern sie sich zu einem Doppelbuch zum Umstülpen.
Die Otabind-Verarbeitung des Klappenumschlags stellt sicher, dass der Kartonrücken nicht mit dem Buchblock verklebt wird, das Buch sich demnach weich und ohne Rückenbruch aufschlagen lässt. Die herstellerische Aufmerksamkeit äußert sich ebenso bei der Wahl des Heftfadens. Seine graue Färbung passt zum Papier: Das Glossar nämlich steht schwarzweiß gedruckt auf einem hellgrauen, offenporigen Papier. Dessen Oberfläche fühlt sich an wie ein gestrichenes. Um die Heftlagen sind jeweils einzelne Farbbögen gelegt, die ihrerseits – trotz gestrichener Oberfläche – wirken wie ein geglättetes Naturpapier. Sie tragen abstrakte, fließende, schillernde Bilder in einer besonderen Drucktechnik – ohne irgendein Raster.

© Stiftung Buchkunst / PARAT.cc

Die 25 »Schönsten Deutschen Bücher« sind vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung. Die Auswahl berücksichtigt auch das leisere, solide gemachte Lesebuch. Die prämierten Bücher setzen Zeichen und zeigen wichtige Trends und Strömungen der deutschen Buchproduktion. In jeder der fünf Kategorien »Allgemeine Literatur«, »Wissenschaftliche Bücher/Fachbücher/Schul- und Lehrbücher«, »Ratgeber, Sachbücher«, »Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge« und »Kinderbücher, Jugendbücher« gibt es fünf Prämierte.

Seit 1966 begleitet die Stiftung Buchkunst mit Sitz in Frankfurt am Main und Leipzig kritisch die deutsche Buchproduktion. Ziel ist, die Qualität des Buches in technischer und künstlerischer Hinsicht zu fördern. Die Hauptaufgabe der Stiftung ist der Wettbewerb »Schönste Deutsche Bücher«. Mit ihren Wettbewerben will die Stiftung Buchkunst den Blick der Öffentlichkeit über den Inhalt hinaus auf buchgestalterische und buchherstellerische Spitzenleistungen lenken und damit dem Medium Buch und seiner Form zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen. Zur Teilnahme zugelassen sind Bücher aus deutschen Verlagen sowie Bücher aus ausländischen Verlagen, sofern die technische Produktion ausschließlich in Deutschland erfolgte.

Stiftung Buchkunst

Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 1306 840

c.bloeink@stiftung-buchkunst.de
www.stiftung-buchkunst.de

instagram
Erschienen in LUST AUF GUT Magazin:

LUST AUF GUT Magazin | Karlsruhe & Baden-Baden Nr. 11

Karlsruhe & B-B Nr. 11

LUST AUF GUT Magazin | Frankfurt Nr. 8

Frankfurt Nr. 8

LUST AUF GUT Magazin | Freiburg Nr. 7

Freiburg Nr. 7

Sie bieten ebenfalls Gutes in Ihrer Region?

Hinterlassen Sie einen Kommentar

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Ihnen auch gefallen

23 Insidertipps von Nicole Franken für Frankfurt

23 Insidertipps von Nicole Franken Business Development Design Corporate Communication

Frankfurt

21 Insidertipps von Andreas Rose für Frankfurt

21 Insidertipps von Andreas Rose Personal Shopping Yes we can Mode! Mode? Paris. Mailan

Frankfurt

Frankfurter Stiftung für Blinde und Sehbehinderte – Frankfurt

„175 Jahre blindes Vertrauen“ Ihr 175-jähriges Bestehen im Jahr 2012 feierte die F

Frankfurt

14 Insidertipps von Alexander Beck für Frankfurt

14 Insidertipps von Alexander Beck Fotograf Frankfurt, die kleine Grosstadt. Klein und

Frankfurt

*“ zeigt erforderliche Felder an

Hidden

Erhalten Sie eine persönliche Antwort ganz unverbindlich direkt vom Gutmacher.

WICHTIG: Sie erhalten die Antwort per E-Mail direkt von Stiftung Buchkunst, nicht von uns.

Füllen Sie nachstehendes Anfrageformular aus, wir leiten es direkt an den Gutmacher Stiftung Buchkunst weiter und Sie erhalten in Kürze eine Antwort


* zeigt erforderliche Felder an

Name*
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.