Ulrike Groffy

Festivalleitung „das salonfestival“ in Hannover

Seit mehr als zehn Jahren wohne ich mit meiner Familie in Hannover und habe die Stadt inzwischen kennen- und lieben gelernt: unaufgeregt ist sie, schnell zu durchqueren – ja, aber vor allem grün durch die Eilenriede und die Herrenhäuser Gärten, die immer Lust machen, dort Entspannung zu suchen.

Es gibt viel zu entdecken in dieser Stadt an der Leine, schöne Orte, spannende Projekte, viel Kultur und vor allem immer wieder: offene, sehr interessierte Menschen, die schon immer hier wohnen oder zugezogen sind.

Besonders durch meinen Einsatz für das „salonfestival“, einer bundesweiten Initiative für Kultur, bin ich mit Menschen aus den verschiedensten Lebens- und Arbeitsbereichen in Kontakt gekommen. Das ist eine großartige Bereicherung und ein besonders intensives Kennlernen dieser Stadt.

Es gibt viel Gutes in Hannover – wunderbar, dass LUST AUF GUT das auf schöne Weise sichtbar macht!

Meine Empfehlungen

  • Bang & OlufsenDer Store in der Karmarschstraße mit seinem netten fachkundigen Team lädt zum Hören ein: tolle Soundsysteme.
  • Buchhandlung Leuenhagen & ParisGroßes Sortiment, gute Beratung und tolle Lesungen. Natürlich Lister Meile.
  • Galerie LUMASVielfältige Fotokunst zum erschwinglichen Preis.
  • La RoseBlumenfachgeschäft an der Podbi, nahe Spannhagengarten. Besondere Blüten und schöne Sträuße.
  • Marc TheisEin wunderbarer, besonderer Fotograf, der den „anderen“ Blick auf Hannover schärft. Besonders sein Buch mit Texten von Ronald Clark über die Herrenhäuser Gärten hat es mir angetan!
  • MaschseeEin Ort zum Flanieren und Entspannen: neben dem Mittellandkanal das schönste Gewässer in Hannover.
  • ParaphernaliaSchöne, außergewöhnliche Mode zum guten Preis in der List nahe dem Wedekindplatz.
  • Restaurant Brunnenhof im Hotel CentralMit Blick auf den schönen Bahnhof in Hannover einfach mal mittags lecker essen!
  • Schuhreparaturdienst Horst BühreEin Schuster, der sich auskennt. Preiswert und absolut empfehlenswert. Findet man in der Steintorstraße.
  • TrafolabDas Künstlerlabor von dem vielseitigen, beleuchtenden Künstler Franz Betz: hier entstehen Lichtkünste und vieles mehr.